×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Feuer frei für c/o pop

Get the Party started

Viele Kölner atmen derzeit in doppelter Hinsicht auf: Die christliche (und sich in Köln zum Teil massiv nationalistisch gebärdende - aber das nur nebenbei) Weltjugend hat samt Papst der Stadt wieder etwas an Ruhe zurückgegeben. Aber schon steht das nächste Großereignis an, dem wir jedoch mehr als ge
Geschrieben am

Viele Kölner atmen derzeit in doppelter Hinsicht auf: Die christliche (und sich in Köln zum Teil massiv nationalistisch gebärdende - aber das nur nebenbei) Weltjugend hat samt Papst der Stadt wieder etwas an Ruhe zurückgegeben. Aber schon steht das nächste Großereignis an, dem wir jedoch mehr als gerne Tür und Tor öffnen. Denn, richtig gelesen: heute beginnt die zweite c/o Pop, dieses herrliche Festival für elektronische Popkultur. Erwartet werden dabei wieder zahlreiche Fachbesucher und Musikfans aus ganz Deutschland und der Welt. Schwerpunkte der Events, Ausstellungen und der zentralen Konferenz heißen diesmal (wir berichteten) "Music, Art & Business".

Heute beginnt der Reigen mit noch überschaubar wenigen musikalischen Veranstaltungen, bevor wir ab Donnerstag in herrlichstem Musiksumpf versinken werden. Überblick, Ticketinfos und mehr gibt es nach wie vor hier. Und das steigt heute unter anderem:

Goldfrapp; Gloria, 20 h

Opening Party mit For God Con Soul (Acid Pauli, Hometrainer & FC Shuttle), Egoexpress, Irwin Leschet, Lichtfront VJs; Panoramahaus, 22h

Jockeyclub mit Guido Schneider, Electric Larry, Ian Lyon, Neonfunk, Schick Injector, Simon Pacheco, Thorsten Skoerat; Westpol-Gewölbe, 22.30h