×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Wiederbelebung des Pop-Punks

Galaxy Camp 2018

24 Jahre, nachdem Green Day und The Offspring die Popularität von Pop-Punk besiegelten, findet in insgesamt vier Städten das erste Pop-Punk-Festival Deutschlands und der Schweiz statt.

Geschrieben am

Mit Alben wie »Dookie« von Green Day und »Smash« von The Offspring – beide aus dem Jahr 1994 – wurde das Genre Pop-Punk Mitte der 90er-Jahre populär. 1999 gelang schließlich auch Blink-182 mit »Enema Of The State« der endgültige Durchbruch. Weitere 19 Jahre später ist das Genre zwar nicht mehr auf dem Höhepunkt der Popularität, über Nachwuchs kann es trotzdem nicht klagen. Um die anhaltende Bedeutung des Genres auch live zu spiegeln, findet mit dem Galaxy Camp das erste Pop-Punk-Festival Deutschlands und der Schweiz statt. Dieses Jahr debütiert es in insgesamt vier Städten: Zürich, Karlsruhe, Köln und Leipzig. Auf der Bühne stehen Newcomer wie die schottische Band Woes und das australische Trio Stand Atlantic sowie ein Headliner, der bereits durch Kanada, Japan und Australien getourt ist: Bevor die New Yorker Band State Champs im Juni ihr drittes Album rausbringt, tritt sie beim Galaxy Camp auf.

§ 17.05. Zürich § 18.05. Karlsruhe § 19.05. Köln § 20.05. Leipzig § Broadside, Can’t Swim, Knuckle Puck, Real Friends, Stand Atlantic, State Champs*, Trash Boat, Woes
*nicht in Zürich