×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Fußballgötter und Eurodance

EM 2012 - Die Songs

Spätestens seit 1974 kommt keine Fußballgroßveranstaltung ohne thematisch eingebundenes Liedgut aus. Hört man sich durch die aktuellen Beiträge zur Europameisterschaft 2012, so ertappt man sich schnell dabei, Beckenbauer und co. ihr »Fußball ist unser Leben« gnädig zu verzeihen.
Geschrieben am

Passend zum nahezu mediterranen Klima der Gastgeberländer beschwört die im Kreis Pinneberg geborene Oceana mit ihrem offiziellen EM-Lied den »Endless Summer«. Synthetische Steel Drums und Meeresrauschen stimmen auf Strandparties in Austragungsorten wie Danzig, Kiew oder Charkiw ein. Musikalisch den Traditionen des Eurodance verhaftet, der sich bekanntlich in Osteuropa auch in der jüngeren Vergangenheit einer konstant bleibenden Beliebtheit erfreut.

Auch aus dem Mutterland des Fußballs, aus Jamaika kommen regelmäßig sommerliche Soccer-Songs. Shaggy hatte bereits zur letzten EM in Österreich und der Schweiz den Gassenhauer »Feel The Rush« veröffentlicht. Ob er dort bei einem Vorrunden-Showcase den österreichischen Popjüngling Leo Aberer kennengelernt hat, ist nicht überliefert. Ein unumstößlicher Fakt dagegen ist die Bekenntnishymne »Football is my life«, mit der beide 2012 nach dem Titel schielen.




Das ZDF hat sich ebenfalls bestens vorbereitet und tänzelt auf einer basslastigen Druckwelle über den schmalen Grad des Geschichtsbewusstseins. Es mag im schalkhaften Auge des Betrachters liegen, wenn man in Linkin Parks »Burn it down« - mit dem das Zweite die Bilder des Tages unterlegt - eine Steilvorlage zu Spott und Häme sieht. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Dann doch lieber Volkstum, weshalb der Sender als offizielle Hymne das Polka-Cover »I like to move it" von der ukrainischen Band Los Colorados benutzt.



Der DFB gibt sich dagegen beinahe philosophisch und introvertiert. Als offiziellen Fan-Song hat man »Für Nichts auf der Welt« vom letzten Album des Soulpop-Charmeurs Roger Cicero ausgewählt. Es bleibt indes abzuwarten, wie textsicher sich der Chorus »Für nichts auf der Welt geb' ich uns verloren An Tagen wie diesen werden Sterne geboren!« nach dem Halbzeitbier mitgrölen lässt. Einfacher macht es einem da Schinkenstraßraumstürmer Ikke Hüftgold, bei dessen hochkarätigem Hit »Fußballgötter« sich bereits vor Anpfiff eine halbe Flasche Mariacron empfiehlt.



Für mehr Musik empfiehlt sich ein Blick in die umfassendste Datenbank für deutsche Fußballmusik, Fußballsongs, Fußballlieder unter fc45.de.