×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Return To Planet Acid

Funkstörung

Acid kommt zurück. Seit Jahren ja schon und auf dieser Platte ganz explizit. Fein und recht freaky gibt sich dabei die Funkstörung-Variante dieses alten Party-Schreck-Genres. Die beiden Münchner feiern eben das Revival und hieven uns auf den Nostalgie-Zug. Denn "Return To The Acid Planet" erschein
Geschrieben am

Acid kommt zurück. Seit Jahren ja schon und auf dieser Platte ganz explizit. Fein und recht freaky gibt sich dabei die Funkstörung-Variante dieses alten Party-Schreck-Genres. Die beiden Münchner feiern eben das Revival und hieven uns auf den Nostalgie-Zug. Denn "Return To The Acid Planet" erscheint nur auf schwarzem Doppelvinyl, dem letzten Kopierschutz, der je funktioniert hat. Zwar wird es ein paar exklusive Downloads geben, aber eine CD nicht. Ist ja auch tot, behaupten die Experten. Also, was soll ich hier noch mehr schreiben? Es quietscht, zwitschert, und die Hi-Tech-Produzenten quetschen den Funk zwischen die Beats. Funkstörung-Fans werden über die Geradlinigkeit der Tracks erstaunt sein, hocherfreut jedoch über die shuffelnden Breaks. Das können nur noch Hardfloor besser. Erstaunt und hocherfreut nehmen wir dabei zur Kenntnis, dass Michael Fakesch und Chris De Luca es trotz allem geschafft haben, ein neues Haus auf den Planeten Acid zu zaubern. Nostalgie und Acid-Funk pur und definitiv was für Liebhaber - aber auch all die, die gerne noch im hohen Alter ein wenig MDMA lutschen ...