×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

SEX PISTOLS: Anarchie im UK - eine Insider-Geschichte

Fred & Judy Vermorel

Die deutschen Herausgeber dieses Buches haben wie schon die PISTOLS selbst die Zeichen der Zeit erkannt, die da lauten: maximaler Profit bei minimalem Aufwand. Dessenungeachtet hält man hier einfach ein gutes Buch zu den PISTOLS in Händen. Es handelt sich nicht um einen abgeklärten Rückblick auf die
Geschrieben am

Autor: intro.de

Die deutschen Herausgeber dieses Buches haben wie schon die PISTOLS selbst die Zeichen der Zeit erkannt, die da lauten: maximaler Profit bei minimalem Aufwand.
Dessenungeachtet hält man hier einfach ein gutes Buch zu den PISTOLS in Händen. Es handelt sich nicht um einen abgeklärten Rückblick auf die Protagonisten der längst vergangenen Punkbewegung, sondern um eine Mischung aus Tagebuchnotizen F. Vermorels (einem Freund Malcolm McLarens, dem Manager der SEX PISTOLS), Interviews mit einzelnen Band-Mitgliedern, Stimmen von Beteiligten jener Zeit, Zeitungsartikeln und diversen anderen Schnipseln, so auch der letzten Szene eines nie gedrehten Russ Meyer-Films. Da war es noch denkbar, daß Mick Jagger sich als Johnny Rotten ausgibt, um sich zu verjüngen. Heute wäre die Szene wahrscheinlich umgekehrt. So ändern sich die Zeiten, die PISTOLS sind nur noch ein kleiner Teil der Rockgeschichte, während die von ihnen schon damals als Opas belächelten STONES weiter auf dagobertsche Manier Kohle schaufeln, womit wir wieder beim Anfang wären.
Anarchie im UK? Wohl eher ein kurzer Windstoß, aber den kann man in diesem Buch noch mal begutachten.

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr