×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

»DJ-Kicks«

Forest Swords

Für eine der ungewöhnlichsten Episoden der »DJ-Kicks«-Serie hat Matthew Barnes ganz tief ins Plattenregal gegriffen und eine reich bebilderte Genrecollage entworfen.

Geschrieben am

»Grenzen einreißen« ist das Motto von Matthew Barnes, der als Forest Swords in den letzten Jahren eine ganz eigene Art von tribalem Fantasy-Trip-Hop erfunden hat. Irgendwie Ambient, aber auch Dub, Downtempo und Neo-Psychedelic, gleichzeitig experimentell und auf Anhieb mitreißend. Was auf der glorreichen Debüt-EP »Dagger Paths« 2010 eigentlich schon als musikalische Idee komplett ausformuliert erschien, wurde drei Jahre später mit dem ersten Album »Engravings« noch organischer arrangiert, sodass stellenweise der Eindruck entstand, einem höchst unkonventionellen Kammerensemble zu lauschen. Der Nachfolger »Compassion«, der beim Verfassen dieser Rezension auf den Tag ein Jahr alt ist, war dann tatsächlich imstande, das überdurchschnittliche Level von Barnes’ Produktionen aus einem Guss zu halten.

Was er im Rahmen des nun vorliegenden »DJ-Kicks«-Beitrags versucht, geht in die genau gegensätzliche Richtung: Hier werden die weit verstreuten Inspirationsquellen, die den Style von Forest Swords beeinflussen, aufgedröselt und treten klar hörbar hervor. Von den elektroakustischen Improvisationen eines David Toop geht es über fröhlichen Chorgesang, der sich aus dröhnendem Stadtrauschen schält, hinüber zur Experimentalkünstlerin Anna Homler und dem ätherischen Ambient von Dialect, bevor smoother Reggae ertönt und Anna Domino mit »With The Day Comes The Dawn« die Körperbehaarung des Hörers aufrichtet – und da ist noch keine Viertelstunde vergangen. Später verblüfft dieser Mix noch mit dem furiosen »Mesmerism« von Dead Can Dance, das fließend in einen Exklusivbeitrag von Barnes selbst (»Crow«) übergeht. Laurel Halo, Demdike Stare, Orbital und Vashti Bunyan; Meditatives, Entrückendes, Weltoffenes: Barnes verwebt das alles mühelos und lässt für sein nächstes Studioalbum Großes erahnen.

Forest Swords

DJ-Kicks

Release: 18.05.2018

℗ 2018 !K7 Records

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr