×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Sonic Highways«

Foo Fighters

Für den amerikanischen TV-Bezahlsender HBO bereisten die Foo Fighters acht verschiedene Musikmetropolen. Jetzt erscheint Dave Grohls Liebeserklärung an die amerikanische Musikgeschichte, die zum letzten Foo-Fighters-Album führte, auch in der Video-Version.
Geschrieben am
Vom Ex-Nirvana-Schlagzeuger zum Elder Statesman des Rock, der in der finalen Folge seiner achtteiligen Doku-Reihe für den US-Premium-Sender HBO mit dem amerikanischen Präsidenten über Bob Dylan plaudert: Dave Grohl, Leadsänger der Foo Fighters, ist längst zu der amerikanischen Rock-Institution geworden, die angeblich bis heute keine einzige Note lesen, geschweige denn spielen kann.

Zum 20-jährigen Bandjubiläum wechselte er wieder mal das Fach, reiste als Regisseur für HBO in acht Städte und ergründete in jeder deren jeweiligen musikalischen Spirit: Country in Nashville, Hardcore in Washington und natürlich Grunge in Seattle. Die Dokumentation entstand parallel zum gleichnamigen letzten Foo-Fighters-Album, das auch im Rahmen dieser Produktion aufgenommen wurde. Gleichzeitig fungiert sie als beeindruckende musikalische Landkarte Amerikas, sogar ohne dabei die eigene Band besonders stark in den Fokus zu rücken. Unterwegs unterhält sich Grohl mit zahlreichen aktuellen und älteren Akteuren aus der Szene wie Steve Albini, Ian MacKaye, Willie Nelson, Chuck D, Pharrell, Dolly Parton oder Dan Auerbach von den Black Keys. Gerade die Bescheidenheit Grohls im Auge der Macht macht diese Serie sehenswert.
– Foo Fighters »Sonic Highways« (DVD / Sony / VÖ 03.04.15)

Foo Fighters - Sonic Highways [Blu-ray]

Release: 03.04.2015