×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Reiche Schweine

Fleischlego

In Freiburger Kinderzimmern wird schon seit Jahren schmieriges FLEISCHLEGO gespielt und auch woanders findet es mit dem Prädikat "Pädagogisch wertvoll" immer mehr Anerkennung. In diesem aktuellen Baukasten finden sich fünf neue, blutige Modelle (die restlichen zehn Dreckstücke kommen von früheren EP
Geschrieben am

Autor: intro.de

In Freiburger Kinderzimmern wird schon seit Jahren schmieriges FLEISCHLEGO gespielt und auch woanders findet es mit dem Prädikat "Pädagogisch wertvoll" immer mehr Anerkennung. In diesem aktuellen Baukasten finden sich fünf neue, blutige Modelle (die restlichen zehn Dreckstücke kommen von früheren EPs, LPs). Die Musik bei FLEISCHLEGO ist nur Hintergrundfüllung und Dekoration; tonnenschwere Gewichtungen liegen in den Texten, die man in der Bauanleitung mitlesen kann. Ein Lied heißt: "Peter Frankenfeld brachte das Heroin in unser Dorf". Damit nicht genug, denn es wird auch sonst mit Dreck und einigen Blutmohrrüben geworfen: "Handke, du Beutetiroler/Handke, du Almdudler/du hast Ötzis Penis/du hast ihn gefressen/spuck ihn wieder aus/Handke - Almdudler/Beutetiroler - du Sack". Außerdem sind noch am Start: Inge Meysel (spritzt Heroin und ihr Kopf zerplatzt), der Kanzler und seine Mikroben (die verdienen es auch), die Schweizer, BOB DYLAN (bringt die Mülleimer runter), die reichen Schweine und wie sie alle heißen. Es liegen Weisheiten in den Texten: Die Forderung nach Verzehr der getöteten Mitmenschen ist akzeptabel. Chef-Texter Bdolf kämpft mit seiner Spielgruppe für das Wahre, Schöne und Gute, sie scheuen vor nichts zurück und sind für jeden, der sie nicht kennt, eine Bildungslücke. Besondere Mühe hat man sich (wie bei "Flight 13" schon Usus) mit dem Cover gemacht. Ein schillerndes Digipack mit drei Klappseiten in vier Farben beheimatet diesen wahrhaft einzig- aber (keineswegs) ab-artigen Silberling.