×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

»Goodbye Sunshine, Hello Nighttime«

Family Of The Year

Der Pop-Folk von Family Of The Year drängt weiterhin in die großen Radiostationen – auch wenn »Goodbye Sunshine, Hello Nighttime« eigentlich nur in die düsteren Stunden des Sendeschemas passt.

Geschrieben am

Ihre Single wortwörtlich nach einem der hartnäckigsten Formatradio-Lieblinge der letzten Jahre, »Let Her Go«, zu benennen – deutlicher kann eine Folk-Pop-Band ihre Ansprüche an ihr neues Album kaum ausdrücken. Ein ähnlich transparenter Zug ist, dass Family Of The Year die Songs ihrer vierten Platte durch den Titel »Goodbye Sunshine, Hello Nighttime« in einem Dämmerzustand zwischen Tag und Nacht verorten: Während sich das synthesizerlastige »Hold Me Down« hervorragend als frühmorgendlicher, entspannter Rausschmeißer in jeder großstädtischen Indie-Disco eignet, machen der mehrstimmig säuselnde Gesang sowie der beherzte Einsatz jedes denkbaren Moll-Akkords umgekehrt fast jeden anderen Song zum perfekten Soundtrack, falls ein Regisseur irgendwann einfach stundenlang einen Sonnenuntergang filmen sollte.

Trotz dieser leicht düsteren Färbung bleiben Family Of The Year – was niemanden verwundern sollte, der ihren Mainstream-Erfolg »Hero« schon einmal beiläufig im Supermarkt gehört hat – so geschmeidig-unaufdringlich, dass ein ganzer Hördurchgang ihres Albums aggressionsfördernder wirken dürfte als drei Stunden im Stau zu stehen. Gott sei Dank dürfte sich aber selbst der abwechslungsärmste Radiosender wahrscheinlich mit drei Minuten »Let Her Go« 2.0 zufriedengeben.

Family of the Year

Goodbye Sunshine, Hello Nighttime

Release: 18.05.2018

℗ 2018 Reprise Records

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr