×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Checkt das, neue Bands

Eurosonic

Das Eurosonic Festival in Groningen gilt als festlich geschmücktes Band-Schaufenster für die europäische Independent-Szene. Wir checkten dort Dutzende unbekannter Nachwuchsbands und porträtieren hier die verheißungsvollsten Entdeckungen.
Geschrieben am
ALUNAGEORGE
Breaks / Style / Geschmeide

Herkunft London
Gründung 2011
Genre Electro-R’n’B
Mitglieder 2
Superkraft Ist in Wahrheit die Kombination aus zwei Superkräften: auf der einen Seite die sehr frisch und Pop-gewandt klingende Stimme von Aluna Francis, auf der anderen die selbst angeeigneten Produzenten-Skills George Reids, der in seinem R’n’B ambitionierte Warp-Abstraktionen mit den modernen Plastik-Beats des HipHop verbindet.
Besondere Vorkommnisse Zunächst vor allem die beinah unheimliche Einhelligkeit, mit der diese Band in die »Band To Watch 2013«-Listen gewählt wurde. Ob nun diverse prominente BBC-Redakteure, der Guardian oder der Rolling Stone – alle haben das Duo, dessen Debütalbum »Body Music« im Juni auf dem Label Universal erscheinen soll, auf dem Zettel. Unzählige Blogs sowieso. Und wir müssen zugeben: Die bisher veröffentlichten Songs sind dafür sehr gute Gründe.
Dieser Name Zwei Vornamen, streng nach Alphabet sortiert.
Eine Frage ... beantworteten sie dem britischen Guardian: Hattet ihr von Beginn an die Absicht, auch live zu spielen? Denn eigentlich habt ihr ja als Studio-Projekt in den eigenen vier Wänden angefangen.
Aluna: Nein, ich glaube nicht, denn vor allem unsere früheren Songs schwangen zu sehr von einem Extrem ins andere. Dem Song »Double Sixes« zum Beispiel fehlte jegliche Struktur. Wir fingen einfach mit dem Song an, der sich dann in eine komplett andere Richtung entwickelte, um dann noch einmal die Richtung zu ändern. Das war großartig, aber wir wären nie auf die Idee gekommen, diesen Song gemeinsam mit »Make No Mistakes«, einem House-Track, zu performen. Mittlerweile bietet es sich aber an, die Songs mit Live-Instrumenten zu spielen. Da sie eine Struktur haben, kann man sie auch für Gitarre oder Piano adaptieren.
Akt. EP »You Know You Like It« (Pias UK / Tri Angle / Rough Trade / VÖ 13.07.12)
Weiter alunageorge.com



CHVRCHES
Euphorie / Schottland / Altersunterschied
Herkunft Glasgow
Gründung 2011
Genre Vergangenheits-Electro-Pop für die Zukunft
Mitglieder 3
Superkraft Altersunterschied. Der dürfte immens sein. Während Iain Cook und Martin Doherty bereits an der 40 kratzen, sieht Sängerin Lauren Mayberry aus wie 16. Ist aber in Wahrheit deutlich älter. Die passionierte Schlagzeugerin studierte bereits vier Jahre Jura und hat einen Master in Journalismus – wow.
Besondere Vorkommnisse Die ehrwürdige Indie-Vergangenheit der Mitglieder: Cook und Doherty spielten früher bei Aereogramme, The Unwinding Hours und The Twilight Sad, hatten dann aber keine Lust mehr auf Gitarren und Schlagzeug. Sie wollten endlich Musik schreiben, »zu der die Leute tanzen wollen«. Mit dem Hit »The Mother We Share« klappt das schon ganz gut.
Dieser Name ... soll natürlich »Churches« ausgesprochen werden, das kann aber keine Sau googlen. Die Band wolle sich zudem nicht ständig mit Gott um Klicks streiten. Deshalb das »v«.
Eine Frage Bei eurem Konzert fiel uns auf, dass ihr für ein Dance-Projekt mit Laptops und Synthies doch sehr physisch agiert. Wie wichtig ist euch das als ehemalige Gitarrenrocker?
Iain Cook: Total wichtig. So viele Elektronik-Musiker verstecken sich hinter ihren Rechnern und ziehen live mit der Maus nur eben ein paar Plug-in-Filter hoch. Von Beginn war bei Chvrches der Wunsch da, so viel wie möglich live zu spielen, statt alles auf Backing-Spuren zu legen und einfach abzufahren. Das liegt einfach an unserer musikalischen Herkunft – wenn wir schon auf einer Bühne stehen, wollen wir auch spielen.
Akt. Album Das Debütalbum erscheint wohl im Spätsommer über Universal.
Weiter chvrches.tumblr.com

PALMA VIOLETS

Underaged / Garage / Süßigkeiten

Herkunft Lambeth, London
Gründung September 2011
Genre Postpunk
Mitglieder 4
Superkraft »We don’t care a bit.« No, not at all. Stinkende Tourklamotten, Fuselschnaps und ausfallende Soundanlagen können den vier Briten nichts. Sie ziehen ihr Vorhaben, die neuen Libertines zu werden, durch, egal, was die Musikpresse sagt. Dabei schwärmt die bisher ziemlich einvernehmlich.
Besondere Vorkommnisse Nach eineinhalb Jahren Bandbestehen und ohne Veröffentlichung konnten sich die vier Briten im Januar bereits über ihren zweiten NME-Titel freuen. Ihr Song »Best Of Friends« wurde zudem vorsorglich bereits zum »Song Of The Year 2013« gekürt.
Dieser Name Parma Violets sind laut Sänger Sam die widerlichsten Halloween-Süßigkeiten, die man in Großbritannien finden kann (»They taste like perfume!«). Gepaart mit der Vorliebe für Palmenstrände und der Abneigung gegen gewöhnliche Bandnamen entstand daraus kurzerhand Palma Violets.
Eine Frage »Best Of Friends« wird schon als Song des Jahres gehandelt. Welches Lied von »180« magst du am liebsten?
Sam Fryer: Am stolzesten bin ich auf »We Found Love«, den haben wir alle zusammen geschrieben – die meisten Songs sind immer nur von einem allein. Das Stück hat uns als Band enger zusammengebracht, und wir haben gelernt, was uns als Einheit ausmacht.
Akt. Album »180« (Rough Trade / Beggars / Indigo / VÖ 22.02.13)
Weiter www.palmaviolets.co.uk

JACCO GARDNER
Stil / Fuzz / Sixties
Herkunft Hoorn, ein kleiner Ort nördlich von Amsterdam
Geburtsjahr 1988
Genre Neo-Psych / Barock-Pop
Mitglieder 4
Superkraft Es ist nicht leicht, aus dem Meer der Bands, die die Beatles der späten Sechziger kopieren, herauszustechen. Jacco Gardner schafft das schon mit seinem Debüt. Der Grund: ein Mix aus Talent und Stilempfinden, das in dieser Ausprägung und in diesem Genre schon lange niemand mehr vorweisen konnte.
Besondere Vorkommnisse Die Herkunft Gardners. Oder wann ist euch das letzte Mal ein derart formvollendeter Act aus den Niederlanden untergekommen? Selbst beim Eurosonic übergehen die ausländischen Besucher meistens die niederländischen Bands. Wer das auch bei Gardner tat, beging einen verhängnisvollen Fehler.
Dieser Name ... ist ein Eigenname. So einfach!
Eine Frage Deine Show hat offensichtlich gemacht, dass du einen feinen Geschmack für die Psych-Pop-Ära der Sechziger und Siebziger hast. Wer sind für diese Zeit denn deine Favoriten?
Jacco: Immer, wenn mich jemand danach fragt, antworte ich unbewusst etwas anderes. Aktuell würde ich sagen: Curt Boettcher (und alle seine Projekte), Duncan Browne (sein Frühwerk), Billy Nicholls, The Zombies (besonders » Odessey And Oracle«) und Pink Floyd in ihrer Syd-Barrett-Ära.
Akt. Album »Cabinet Of Curiosities« (Trouble In Mind / Cargo / VÖ 15.02.13)
Weiter www.jaccogardner.com



HIGHASAKITE
Herkunft Oslo
Gründung ca. 2010
Genre Weltoffener Tribal-Hippie-Pop
Mitglieder 5
Besondere Kennzeichen Hier zeigen live endlich mal die Männer Haut in Form eines nackten Oberkörpers, während Sängerin Ingrid Helene Håvik und die Keyboarderin im geschlossenen Kleid auf der Bühne stehen. Dazu spielt Ingrid auch noch Zither. Zither!
Hit »Indian Summer«
Durchschnittliche beats per minute 130
Können sich warm anziehen CocoRosie, Arcade Fire, MGMT

BLAUDZUN
Herkunft Utrecht
Geburtsjahr 1974
Genre Pathosgezuckerter Songwriter-Indie-Zirkus
Mitglieder 7 (live)
Besondere Kennzeichen Blaudzun klingt wie Brett Anderson (Suede) und sieht aus wie eine für die »Sesamstraße« entwickelte Plüschfigur. Seine Songs setzen auf sämtliche Indie-Orchester-Klangfarben.
Hit »Elephants«
Durchschnittliche beats per minute 125
Können sich warm anziehen Arcade Fire, Patrick Wolf, Suede

MILE ME DEAF
Herkunft Graz
Gründung völlig unklar
Genre Noiserock
Mitglieder 3
Besondere Kennzeichen Wolfgang Möstl ist so etwas wie der Mark E. Smith Österreichs – jede Woche eine neue Platte bei Siluh Records. Unter Mile Me Deaf versteht das Mastermind hinter Killed By 9V Batteries und Sex Jams seine Demoaufnahmen der letzten zehn Jahre – seit Kurzem materialisiert als Noiserock-Trio. Schnörkellos, laut und für das Genre ungewohnt selbstironisch.
Hit »You’re A Walking Maze«
Durchschnittliche beats per minute 145
Können sich warm anziehen Nirvana, Neurosis, Dinosaur Jr

S O H N
Herkunft Wien + London
Geburtsjahr unbekannt, wie so vieles
Genre Dubstep went Pop
Mitglieder 1 (live 3)
Besondere Kennzeichen Ein Wiener in London? Ein Londoner in Wien? Nicht nur S O H Ns Herkunft halten die Verantwortlichen (bislang noch) unter Verschluss. Ein altbekannter Kniff, gerade in diesem Genre, schließlich fachen Geheimnisse das Interesse an. Dabei hätte in diesem Fall die Musik allein ausgereicht. Wir erfahren vielleicht mehr, wenn im April die nächste EP erscheint.
Hit »The Wheel«
Durchschnittliche beats per minute 62
Können sich warm anziehen James Blake, Jamie Woon, Toro Y Moi

FENSTER
Herkunft Berlin
Gründung Winter 2010/11
Genre Lo-Fi-Schlafzimmer-Pop
Mitglieder 3
Besondere Kennzeichen Fenster fahren live eine ganze Armada an Instrumenten auf. Einzige Bedingung: Man muss keinen Musikschulabschluss besitzen, um sie spielen zu können, wichtig ist nur die perfekte Abstimmung. Und natürlich: der Song.
Hit »Oh Canyon«
Durchschnittliche beats per minute 70
Können sich warm anziehen The Folk Implosion, Animal Collective, Marissa Nadler



KWES
Herkunft London
Geburtsjahr 1987
Genre Intelligent Dance Music
Mitglieder 1 (live 3)
Besondere Kennzeichen Da gibt es viele: seine besondere Vielseitigkeit von Electro über Break und Rare Grooves bis hin zu Dub und Pop etwa? Oder seine Zusammenarbeit mit Könnern von Ebony Bones bis zu Bobby Womack? Seine Odyssee durch die angesagtesten Labels von Young Turks über XL bis hin zu Warp? Der Mittzwanziger ist ein genialisches Multitalent. Wir können es bis zu seinem Debütalbum kaum mehr erwarten.
Hit »Rollerblades«
Durchschnittliche beats per minute nicht messbar aufgrund der großen stilistischen Bandbreite
Können sich warm anziehen Gonjasufi, Leila, Jamie Lidell

HOLY MOUNTAIN
Herkunft Glasgow
Gründung 2009
Genre Doom’n’Roll
Mitglieder 3
Besondere Kennzeichen Feinripp. Schweiß. Langhaarige Männer, die auf der Bühne um die Wette dengeln. Wer all das zu einer glücklicherweise ausgestorbenen Höhlenmenschenkultur zählt: Viel Spaß mit Björk! Das Glasgower Label Chemikal Underground ist jedenfalls happy mit den drei Strolchen und ihrem wuchtigen Orange-Sound. Mal malmend, mal jagend werden hier Instrumente auf Belastbarkeit geprüft. Von der Bühne runter ist ihre Energie ansteckend.
Hit »Gunner«
Durchschnittliche beats per minute alles zwischen 50 und 200
Können sich warm anziehen Black Sabbath, Lightning Bolt, Sleep, MC5

Weiterschauen:
Unsere zehnminütige Eurosonic-Reportage mit Stabil Elite, Sea+Air und Vimes im Interview.