×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die Lieder der Edelweißpiraten

Es war in Schanghai

Wir erinnern uns: Ähnlich wie die "Weiße Rose" in München, mochten sich auch die "Edelweißpiraten" in Köln keinesfalls mit Unterdrückung und Idealen der Nazi-Diktatur abfinden. Oft bezahlten sie dafür mit ihrem Leben. Über Gedenksteine hinaus ist heute wenig über sie bekannt, wissen hauptsächlic
Geschrieben am

Wir erinnern uns: Ähnlich wie die "Weiße Rose" in München, mochten sich auch die "Edelweißpiraten" in Köln keinesfalls mit Unterdrückung und Idealen der Nazi-Diktatur abfinden. Oft bezahlten sie dafür mit ihrem Leben. Über Gedenksteine hinaus ist heute wenig über sie bekannt, wissen hauptsächlich Zeitzeugen von Lebensgefühl und Liedern der Freigeister. Im Zuge einer Ausstellung entstand daher die Idee für ein Buch, eine Dokumentation auf DVD und eine CD mit dem Titel 'Es war in Schanghai - Kölner Bands spielen die Lieder der Edelweißpiraten'. Dort interpretieren Bands/ Solisten wie Jona, Harald "Sack" Ziegler, Werle & Stankowski oder Sedlmeir die Songs von damals in unterschiedlichster Art und Weise und versuchen jeweils auf ihre Art den Übertrag nach heute.

Am 27.11. wird das Projekt unter Beiwohnen von Zeitzeugen und vielen musikalischen Gästen im Bürgerhaus Stollwerck präsentiert, zuvor jedoch gibt es eine akustische wie visuelle Vorschau im Rahmen der Langen Nacht der Kölner Museen. Von 23:00 an werden dort am Samstag, dem 06. November die Lieder der Edelweißpiraten gesungen und ein Ausschnitt aus der begleitenden DVD gezeigt. Erste Hörproben finden sich dazu hier, Näheres zur laufenden Ausstellung hier.