×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Er France

Er France

(CD / er.france@freakmail.de) Neugierig starte ich den ersten der vier vorliegenden Titel des Duos “Er France” aus Düsseldorf. “Fais Le Paris” beginnt glatt und sanft mit einem Drum-Sample und schnörkellos knackiger Gitarre. Begleitet von Isabelle Frommers gehauchter, samtweicher Stimme ist das fas
Geschrieben am
(CD / er.france@freakmail.de)
Neugierig starte ich den ersten der vier vorliegenden Titel des Duos “Er France” aus Düsseldorf. “Fais Le Paris” beginnt glatt und sanft mit einem Drum-Sample und schnörkellos knackiger Gitarre. Begleitet von Isabelle Frommers gehauchter, samtweicher Stimme ist das fast zu eingängig, denke ich und weiß schon: Die klingen wie die Cardigans. Referenz klar. File under. Gleich mit dem nächsten Track “Sing-Song Girl” werde ich aber eines Besseren belehrt. Zum Glück, denn da dominieren schnöde schnell angeschlagene Gitarrenriffs. Isabelle kokettiert hier zwar mit einer gewissen glatten Sweetness, reizt aber auch durch smarten Sexappeal. Diese Sorte Niedlichkeit hat was von der wunderbar spröden Kraft der Kim Deal. Und auch die Melodie kommt mir nicht unbekannt vor: Die kurzen Gitarrenschläge dieses schneidigen, oldfashioned Undergroundrock erinnern an den Megahit “Cannonball” der Breeders. Doch bevor ich mich in einem nostalgischen “Ach, damals...” verliere, drücke ich erneut die Play-Taste. Denn auch ein Aller et Retour kann Lust auf mehr machen.

Über dieses und weitere Heimspielthemen aber auch Proberaumsuche, Austausch von Homerecording-Tipps und Debatten in Sachen Musikrecht - im neuen Heimspiel-Forum bei intro.de lässt sich darüber ganz wunderbar diskutieren.