×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

is dead

Elvis

Ein großer Sport - nicht nur aber besonders in den USA - sind ja Shows, in denen Elvis-Doppelgänger seine größten Hits zum Besten geben. Erinnert sich noch jemand an die legendäre Folge bei Colt Seavers? Eben. Angeblich gibt es insgesamt 30 000 von diesen Impersonators - a
Geschrieben am

Ein großer Sport - nicht nur aber besonders in den USA - sind ja Shows, in denen Elvis-Doppelgänger seine größten Hits zum Besten geben. Erinnert sich noch jemand an die legendäre Folge bei Colt Seavers? Eben. Angeblich gibt es insgesamt 30 000 von diesen Impersonators - auch in Deutschland (hier nur ein Beispiel). Der Spass könnte jetzt ein Ende finden.

Der New Yorker Geschäftsmann Bob Sillerman, der übrigens auch die amerikanische Superstar-Variante "American Idol" besitzt, hat für insgesamt 114 Millionen Dollar 85% an den Elvis Presley Enterprises erworben. Somit kontrolliert Sillermann eigentlich alles rund um Elvis - bis auf die Musik. Sein neuester Plan ist es jetzt, eine Elvis-Cabaret-Show in Las Vegas zu eröffnen und nebenbei jeden daran zu hindern, sich wie der King zu kleiden. Der New York Times erzählte er: "If we were going to do a show that was based on Elvis impersonators, then obviously it wouldn't make sense to have unauthorised Elvis impersonators."

Um das Ganze noch auf die Spitze zu treiben, plant Sillerman momentan, das Heartbreak Hotel gegenüber von Graceland abzureißen und ein 400-Zimmer-Hotel stattdessen hochzuziehen. Das wird die Millionen von Elvis-Fans - die sich ja nicht irren können - sicher noch weiter auf die Palme bringen.

Wer jetzt neugierig geworden ist: Peter Guralnicks Standardwerk "Last Train to Memphis. Elvis Presley - Sein Aufstieg 1935-1958" ist bereits in der Bosworth Edition erschienen. Genauer informiert werden kann man kaum.