×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Manuel Göttsching, Radiophonic Workshop und mehr in der Elbphilharmonie

Elektronauten Festival feiert Synthesizer-Pioniere

Vom 15. bis zum 17. Juni treffen in der Hamburger Elbphilharmonie neue und alte Pioniere der Synthesizer-Musik aufeinander. (Bild: Thies Rätzke)

Geschrieben am

Kosmische Musik, Ambient, Space- oder auch Krautrock – es gibt viele Begriffe für das, was hierzulande in den Siebzigerjahren keimte und dann weltweit für Aufregung sorgte. Während die Genres dabei oft fließend ineinander übergingen und Individuen in der Anonymität des Kollektivs verschwanden, wäre diese bahnbrechende Phase ohne eine Reihe von Pionieren nur schwer vorstellbar gewesen. Das Elektronauten Festival in der Hamburger Elbphilharmonie widmet nun vom 15. bis zum 17. Juni ganze drei Tage dieser musikalischen Ära und hat mit Künstlern wie Manuel Göttsching, dem Radiophonic Workshop oder Martyn Ware (Human League, Heaven 17) einige ihrer wichtigsten Repräsentanten zu Gast. Göttsching führt mit »E2–E4« nicht so sein wichtigstes Solowerk auf, sondern lässt auch Ash Ra Tempel in Form der Ash Ra Tempel Experience auferstehen. Martyn Ware tritt derweil gemeinsam mit Will Gregory (Goldfrapp) und Adrian Utley (Portishead) sowie dem Moog Ensemble auf. Neben dem umfangreichen musikalischen Programm wird es zudem eine Workshops und Diskussionsrunden rund um den Synthesizer geben. Weitere Infos und das vollständige Programm findet ihr an dieser Stelle.

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr