×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ex-Mitglied sorgt für böses Blut

Electric Six-Split

In Deutschland ist das Debütalbum der Band noch gar nicht erschienen und schon gibt es die ersten Meldungen über einen Split. Drei Mitglieder haben die Newcomer The Electric Six verlassen und ebenso sind drei neue Mitglieder eingestiegen. Somit sind Sänger Dick Valentine und Drummer M die einzig übr
Geschrieben am

In Deutschland ist das Debütalbum der Band noch gar nicht erschienen und schon gibt es die ersten Meldungen über einen Split. Drei Mitglieder haben die Newcomer The Electric Six verlassen und ebenso sind drei neue Mitglieder eingestiegen. Somit sind Sänger Dick Valentine und Drummer M die einzig übrigen Gründungsmitglieder. In einer offiziellen Meldung hieß es, dass die Gitarristen Rock'n'Roll Indian und Surge Joebot, sowie Bassist Disco die Band in Absprache mit den anderen verlassen haben. Doch Bassist Disco äußerte sich kürzlich mehr als negativ über seine ehemaligen Kollegen und deren neuen Mitstreiter Johnny Na$hinal, The Colonel und Frank Lloyd Bonaventure. Dem NME berichtete Disco, dass das neue Line-Up wie Kiss ohne Schminke sei:
"This ‘pressures of success’ jive is hilarious and we're loathe to stand in the way of a good joke. We know what really happened, those guys know what happened, everyone close to the band knows what happened and everybody in Detroit now knows what happened. They can say whatever they want to the press. It's fine with us."
Weiterhin vermutete er, dass der Split nur zustande kam um noch mehr Aufmerksamkeit auf die Band zu lenken. Dies ist geglückt und in den UK chartete auch die Nachfolgesingle zu "Danger! High Voltage". Der Split ändert auch nichts an den Veröffentlichungsplänen der Band. Am 30. Juni wird "Fire" in den Läden stehen.