×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

»Viva La Nix«

Eisenpimmel

»Eisenpimmel sind quasi die Tocotronic des Ruhrpott-Saufpunks« schrieb Intros ewiges gutes Gewissen Linus Volkmann im sozialen Netzwerk über »Viva La Nix«. Diesen Vergleich können die Duisburger für das erste Konzeptalbum ihrer Laufbahn also schonmal abhaken.
Geschrieben am
Es passt gut, die neue Eisenpimmel-LP am Rosenmontag in Köln in der fest verschlossenen Wohnung mit Blick auf das Treiben der Jecken auf der Straße zu besprechen. Schließlich beschreibt genau der widersprüchliche Blick aus Fremdscham und Neid, Sehnsucht und Verachtung auf die Verrückten da draußen auch die Einstellung, mit der man als aufrechter Punkrocker dem bierseligen Funpunk der Verkleidungspunker gegenübertritt. Eisenpimmel aus Duisburg waren aus dieser Gleichung schon immer ausgenommen, trotz des Namens und ihrer Kostüme. Dafür spielte die Band um Ruhrgebietspoet Tom Tonk ihre Rollen einfach zu gut, dazu war ihr Deutschpunk-Kabarett nicht nur zu witzig und zu derb, sondern auch zu treffend. Die neue LP »Viva La Nix«, die erste seit sieben Jahren, trägt als Großwerk den gestiegenen Ambitionen Eisenpimmels im Laufe ihrer Entwicklung Rechnung: »Der Untergang des monetären Wirtschaftssystems (aus der Sicht eines Girokontos). Eine wirtschaftspolitisch angepisste Rockoper in 35 Akten« heißt der zumindest faktisch richtige Untertitel der Doppel-CD, die neben Fallbeispielen von der Trinkhalle auch Regiolekt und Schimpfworte, Kinderlied und Noise-Punk, HipHop, Hardrock und Blasmusik enthält. Es geht um Flaschenpfand, Heimat und Pommes, ohne dass die Programmatik des Titels glatt gelogen wäre: Wer gut zuhört, erhält von den Eisenpimmel-Charakteren sogar Lektionen in Volkswirtschaftslehre. Gags von der Straße gibt es auf diesem Glanzstück der Band-Diskographie aber natürlich auch genügend, auch und gerade für die Jecken. Die sind mittlerweile übrigens weg. Jetzt erstmal schauen, wie der MSV gespielt hat. Verloren.

Eisenpimmel

Viva La Nix!

Release: 12.02.2016

℗ 2016 Kaputte Jugend

Eisenpimmel »Viva La Nix« (Kaputte Jugend / Broken Silence / VÖ 12.02.2016)

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr