×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ehemaliger Manager Allen Klein ist tot

The Beatles

Der prominente US-Musikverleger und ehemalige Beatles- und Rolling Stones-Manager
Geschrieben am

Der prominente US-Musikverleger und ehemalige Beatles- und Rolling Stones-Manager Allen Klein ist tot. Wie der Internetdienst Entertainment Weekly berichtet, verstarb Klein auf seinem New Yorker Anwesen am letzten Samstag an den Folgen seiner Alzheimer Erkrankung.

Klein war vor allem für seine harten Geschäftspraktiken bekannt. Nachdem er dem Sänger Sam Cooke Anfang der 60er zu einem lukrativen Plattenvertrag verholfen hatte, wechselte er als Manager zu den Rolling Stones. Die Band trennte sich von Klein, nachdem dieser sich mit einem späktakulären Gerichtsbeschluss unter anderem die Rechte an den Songs ''Brown Sugar'', ''Satisfaction'' und ''Jumpin' Jack Flash'' gesichert hatte, die sich noch heute bei seinem Plattenlabel Abkco Music & Records befinden.

Nach der Trennung wurde Klein schließlich ab 1969 Manager der Beatles. Gerüchten zu Folge soll Kleins harsches Geschäftrsgebaren in dieser Zeit die Spannungen zwischen Paul McCartney, der sich gegen Klein als Manager ausgesprochen hatte, George Harrison, John Lennon und Ringo Starr zusätzlich verschärft haben.

Allen Klein starb am 4. Juli 2009 im Alter von 77 Jahren. Er lässt zwei erwachsene Kinder und seine langjährige Lebensgefährtin Iris Keitel zurück.