×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

The Piramida Concert

Efterklang with Copenhagen Phil

Dass Efterklang mit einem orchestralen Arrangement arbeiten, ist ja nichts Neues.
Geschrieben am

Autor: intro.de

Die dänische Gruppe, irgendwo zwischen Grizzly Bear, Elbow und Godspeed You! Black Emperor angesiedelt, hat immer auf klassische Instrumente, Chöre und schiere Größe gesetzt. Schon ihr »Parades« von 2007 gab es als »Performing Parades« mit Orchester zu hören, und für die Tour zu ihrem letztjährigen Album »Piramida« griffen sie wieder auf etablierte Orchester zurück und spielten so insgesamt 18 Shows in Konzertsälen überall auf der Welt.

In Form dieses Albums veröffentlichen Efterklang nun Mitschnitte zweier Konzertabende in Kopenhagen, und es ist keine Überraschung, dass das Album funktioniert. Der häufige Vorwurf an Efterklang, doch allzu bürgerlich, berechenbar und harmlos zu klingen, ist an dieser Stelle wohl am ehesten angebracht, denn was ist bürgerlicher als ein Orchester? Doch wer »Piramida« mochte, wird auch hier bedient, denn das Livealbum ist wirklich nicht weit vom Studioalbum entfernt – was dann aber wiederum auch ein Problem ist, denn der Mehrwert ist doch eher begrenzt.


In drei Worten: Klassisch / Harmlos / Elbow