×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

8 Dinge, die jetzt schon wahnsinnig machen

Dschungelcamp 2013

Gute Güte! Helmut Berger der nächste Dschungeltote nach Dirk Bach? Hoffentlich nicht, außer man steht auf hölzern professionelle Verstorbenen-Gags. Dazu noch Fionas gelbe Haut und Joeys Dachschaden. RTL ist schwer krank. Findet Linus Volkmann
Geschrieben am
1 Dirk Bachs Tod

Daniel Hartwich ist so skinny, dass er Sonja Zietlows katzige Art nicht abrunden kann. In den Doppelmoderationen wirkt er wie das grotesk non-matching Lichtdouble von Dirk Bach. Die paar hölzernen Gags über den Hintergrund des Austauschs wirken professionell und beklemmend.

2 Helmut Bergers Tod


Ach, der Traum von uns Blumfeld-Fans. Einmal Helmut Berger im Dschungel [@Philip Fassing: Kannst du hier das Blumfeld-Video »Tausend Tränen tief« mit Berger dazustellen? Ich kriege das nicht hin in unserem digitalen Trümmerfeld. Wann ist unser System bloß endlich frührentnersicher? Aber pst, »die Leute lesen mit].



Einmal Helmut Berger im Dschungel! Ein Traum. Und: »Wie gut für dich! Nach nur einer Stunde schon den Pillemann von Helmut gesehen!« (Nachricht an den Verfasser dieser Zeilen per SMS). Ach, schön wär’s. Im extrem niedrigauflösenden TV nur den Mittelstrahl von Helmut Berger gesehen. Muss leider. Und der Traum ist ja auch schon wieder vorbei. Denn der kettenrauchende, gelb aussehende Berger dürfte aus freien Stücken oder verstorben das Camp bis zum Montag spätestens verlassen haben.
Naja, können Hartwich und Zietlow sicher auch noch einarbeiten in ihre allzu subtile Trauerarbeit.

3 Alles neu (mein Arsch!)

Zusätzlich zu Hartwich statt Bach tönt die ständige Behauptung durch die Moderationen, alles sei dieses Mal neu. Dass das eine komplette Lüge darstellt, stört einen nur wenig. Man ist ja bei RTL. Jeder Jingle, jeder Einspieler, viele der Gags (»Männeken Piss«) stammen 1:1 aus dem Korsett der Vorjahre.

4 Das geile Luder (Nuo)

Was für eine Wette hat noch mal Patrick Nuo verloren, dass er in diesem Zirkus für viertplatzierte von Casting-Shows durch die Manege muss? Egal, kantiges Gesicht, gesunder Teint, volles Haar, paar Narben – bitte um Privacy, wenn dessen erste Sexszenen und Nacktprüfungen kommen.

5 Der Retardierte (Joey)

»Du hast mich ganz schön angeschrien« – der Verlobte einer glücklichen Braut im fernen Deutschland hatte ziemlich viel Text in der ersten Show. Vermutlich mehr als er offiziell an Wortschatz sein eigen nennt. Kleine Frage am Rande... darf man über den noch lachen? Oder ist das schon so »Schwiegertochter gesucht«-esk, wo Leute auch abseits der klassischen Geschäftsfähigkeit vorgeführt werden?

6 Der Idiot (Silva)

Was ist das noch mal für eine Sache mit den Hot Bandidoz? Warum tauchen alle Mitglieder dieser mir nicht näher bekannten Kantinen-Behelfsband im TV auf? Habe ich da irgendeinen Fame verpasst? Ein Fame, der offensichtlich geringer ist, als die Katzenberger zu gebären?

Ach so, warum der überhaupt einen eigenen Absatz kriegt: Der klingt wie Dieter Bohlen. Also beim Sprechen. Diese Analogie liegt so nahe, dass man als Kolumnist nur noch wenige Sekunden hat, den Gag als seinen eigenen zu platzieren. Streng genommen bin ich schon Stunden zu spät.

7 Der Rest

Georgina – hat abenteuerlich schlechte Haut.

Fiona – Sieht trotz rotem Haar gelb aus. Zu dünn. Pluspunkte aber für den Quote: »Was heißt ‚Holzsammeln‘?«

Dagobert – Von all seinem interessanten Background wird man zugunsten von Busen und Krawall garantiert nichts erfahren. Grüßte auf der Yacht zuerst die Männer. Wirkt nicht gerade versiert in Etikette und menschlichem Umgang. Kleine Chance, dass er durchdreht. Das wäre sehr aufmerksam.

Dingsda Curtis – Wirkt verstoßen, labil und von Schönheits-OPs gepeinigt. Ihre Schwester Jamie Lee war sich wohl zu fein, im Urin von Helmut Berger zu liegen. Schade!

Olivia – Souverän, die Stimme der Vernunft, zurechnungsfähig, patent. Mit anderen Worten: Hält den Wahn der anderen in Schach, das muss sofort aufhören!

Claudelle – Keine Ahnung

8 Dirk Bachs Tod revisited

Okay, zum Schluss der Sendung der offizielle Nachruf (nicht für Helmut Berger). Sofort mit allem versöhnt und am Heulen.

Noch mehr Dschungelcamp gibt es in den kommenden Tagen unter intro.de/spezial/dschungecamp2013