×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»DJ-Kicks«

DJ Koze

Das Label !K7 hat mit DJ Koze einen ausgemachten Sound-Vagabunden ins Plattenarchiv geschickt, um dort seine persönlichen Perlen für die 50. »DJ-Kicks« auszugraben. Eine traumhafte Liaison.
Geschrieben am

2013 gab es wohl kein Album elektronischer Klangfarbe, auf dessen Klasse sich eine geschmacklich so breit gefächerte Hörerschaft einigen konnte, wie DJ Kozes »Amygdala«. Nun also mixt der Hamburger auf dem Höhepunkt seines Schaffens die Jubiläumsausgabe der in 20 Jahren zur Institution gereiften »DJ-Kicks«-Reihe, für die !K7 einst Wohnzimmertauglichkeit als einzige Regel ausrief. 

Beinahe alles auf Nummer 50 pendelt irgendwo zwischen Metawitz und aufrichtiger Liebeserklärung an Kozes Einflüsse. An zentraler Stelle murmelt sich William Shatner im tragikomischen »It Hasn’t Happened Yet« durch die Midlife-Crisis – nur einer von vielen freundschaftlichen Hieben in die eigene Seite. DJ Koze legt eine fantastische, gelöste Auswahl vor, die ihn erneut als Meister der verschrobenen Zitate und zeitlosen Arrangements zeigt. Erstaunlich lange bewegt er sich dabei fernab jedes Beats. Einer, der sich selbst nie zu ernst nahm, erinnert somit auch an die wohl größte Errungenschaft der »DJ-Kicks«-Reihe: einem Genre mit teilweise starren Regeln die Möglichkeit zur Reflexion zu geben.
– DJ Koze »DJ-Kicks« (!K7 / Al!ve / VÖ 12.06.15)

DJ Koze

DJ-Kicks

Release: 12.06.2015

℗ 2015 !K7 Records