×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»HazyMoods«

DJ Harrison

Wenn man bei Stones Throw veröffentlicht, tritt man in große Fußstapfen. DJ Harrison füllt diese aus und hinterlässt selbst seinen Sohlenabdruck.
Geschrieben am
Beats ein- und wieder ausgepackt, hier kommt der Miniaturen-Tango! Der aus Richmond stammende Devonne Harris haut auf seiner ersten großen LP ordentlich einen raus. 14 Beat-Miniaturen, alle kürzer als drei Minuten, teilweise nur 30 Sekunden dauernd. Damit reiht er sich in die ehrenvolle Ahnenkette des L.A.-HipHop-Labels Stones Throw ein. Denn neben Bandprojekten, die alle psychedelisch angehaucht sind, steht das Label vor allen Dingen für Beat-zentrierten HipHop. Seien es Leute wie in der jüngeren Vergangenheit Knxwledge und Mndsgn oder ein Über-Produzent wie J Dilla, der den Sound der ersten Jahre prägte. DJ Harrison muss sich jedenfalls nicht verstecken. Auf seinem Album swaggt alles ganz betulich, manchmal wild, manchmal rüde, aber immer mit genügend Swing in moderatem Tempo. Das Format lässt dabei zu, dass er zwischendurch auch von der einen Stimmung in die andere springt: hier mal ein klassisches Jazz-Sample, das mit Chords und Synthie-Beigabe futuristisch, aber sexy klingt; dort ein aufgekratzter punkiger Gitarrenriff oder ein Kalimba. Neben dem Einfallsreichtum und der Bandbreite der Samples, Sounds und Töne lebt das Album vor allem von seiner organischen Struktur und Seele. Ein Großteil ist nicht einfach gesamplet, sondern selbst gespielt. Und auch die klassische Roland 808 oder andere Gimmicks fehlen nicht. Es ist alles nahezu perfekt, zu »schlau«, was den Genuss aber nicht trübt. Man kann sich so einer Platte auch einfach mal hingeben.

DJ Harrison

HazyMoods

Release: 16.06.2017

℗ 2017 Stones Throw Records