×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Caipiríssima - Batucada Eletrônica

Diverse

Wie so oft, wenn sich Tradition und Moderne umarmen, bleibt das Aftermath-Gefühl ein gemischtes, denn der Grat zwischen augenzwinkernder Eklektizistenkoketterie und dem ästhetischen Mehrwert, der aus schöpferischer Aneignung und Reevaluation durch neue Ausdrucksmittel entstehen kann, ist schmal. Und
Geschrieben am

Autor: intro.de

Wie so oft, wenn sich Tradition und Moderne umarmen, bleibt das Aftermath-Gefühl ein gemischtes, denn der Grat zwischen augenzwinkernder Eklektizistenkoketterie und dem ästhetischen Mehrwert, der aus schöpferischer Aneignung und Reevaluation durch neue Ausdrucksmittel entstehen kann, ist schmal. Und auch hier gibts sowohl was fürs Kröpfchen als auch fürs Töpfchen, in das ich die Acts befördern möchte, bei denen der Einsatz moderner Electronica auf perkussiver Samba- und Brasil-Basis in summa mehr ergibt als die addierten Ingredienzien: DJ Dolores kriegt mich mit etwas, das klingt, als hätte Steve Reich von Oval und Lee Perry remixte Liftmusik komponiert, Arto Lindsay singt mit dieser zarten, traumverlorenen, aber weltmännischen Distanziertheit, die ein ästhetizistischer Weltblick so mit sich bringt und die mich an Momus erinnert, Anvil FX depotenzieren angenehm das Klischee von der Lebensbejahung südamerikanischer Instrumentierung via Umhüllung mit repetitiven funebren Electro-Sounds, während Cyz mit Nachtigallenstimme an Madredeus im Trommel-und-Bass-Gewand denken lassen.