×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Compose - Discompose

DIVERSE

Dit bonjour! La vie est arrivée! Nach 27 Maxis dachte man sich beim "Compost"-Sublabel "Compose" von Minister Michael Reinboth: Zeit für eine Werkschau. Dann zog sich der Münchener DJ LINUS in sein Schlafzimmer zurück, um einige der Werke in einen hüftschwunganimierenden Flow zu bringen. Dreizehn si
Geschrieben am

Autor: intro.de

Dit bonjour! La vie est arrivée! Nach 27 Maxis dachte man sich beim "Compost"-Sublabel "Compose" von Minister Michael Reinboth: Zeit für eine Werkschau. Dann zog sich der Münchener DJ LINUS in sein Schlafzimmer zurück, um einige der Werke in einen hüftschwunganimierenden Flow zu bringen. Dreizehn sind es geworden, davon vier aus eigener Hand, schließlich ist er seit Anbeginn mit von der Partie und hat auch einen entsprechend großen Teil produziert. In die engere Auswahl kamen zu guter Letzt u. a. JEROME ISMA-AE, MARCEL KRIEG, die beiden zusammen als FUTURE FUNK, KRISTO und (P)UFO, MOON MACHINE, COCKROACH und schließlich die DOWNTOWN GIGOLOS. Im erwartungsgemäß soliden, aber ebenso unspektakulären Mix erwarten einen 74 min. deeper jazzy House in a unique style. Alles verschwimmt zu einer schön anzuhörenden Frühlingsmelodie. Auf der Grenze zum Disko gibt es eine Menge Samples und Anleihen zum Ausborgen und Einverleiben, 70s-Streichersätze, Vocals mit dem Trashgehalt eines Señor Rossi und obligatorisch das elektrische Piano. Leider lassen sich aber Impressionen von cocktailtrinkendenden Wichtigtuern an der Bar des stadtangesagtesten Szeneclubs nicht beiseite schieben, weshalb ich eine Empfehlung für die mittelfrühen Morgenstunden vorziehe. Täßchen Kaffee, und dann paßt der Lack. Zuviel Aufregung nach dem Aufstehen soll ja schließlich nicht gut sein.