×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

STEVE BUG Presents Da Minimal Funk

Diverse

Sehr trocken, sehr minimalistisch, sehr spröde, sehr knarzig und nicht sehr warm, um nicht kalt zu sagen - eine beschreibende Annäherung an den „Raw Elements'-Style, wie er seit Anfang 1996 von Steve Bug gepflegt und verfeinert wird. Lediglich eine Ausnahme ist mir bekannt, die „Dexter Moore EP', wa
Geschrieben am

Autor: intro.de

Sehr trocken, sehr minimalistisch, sehr spröde, sehr knarzig und nicht sehr warm, um nicht kalt zu sagen - eine beschreibende Annäherung an den „Raw Elements'-Style, wie er seit Anfang 1996 von Steve Bug gepflegt und verfeinert wird. Lediglich eine Ausnahme ist mir bekannt, die „Dexter Moore EP', warm und bassig, aber das ist schon okay. Ebenjener Steve Bug präsentiert nun mit „Da Minimal Funk' eine Auswahl seiner heißesten Minimalfunker und greift dabei reichlich auf labelfremdes Material zurück. Die weltweite Verbindung aus Liebhabern von Nullen und Einsen steht: 11 Traxxx (die Anzahl der X ist ein Synonym für den erreichten Grad an musikalischer Kargheit) von WELSON bis DR. ROCKIT, von VINCENZO bis LES RHYTHMES DIGITALES und eben von STEVE BUG bis MIKE INK. Technohouse in den Zeiten des Überdrusses, der Kampf mit der rauhen Oberfläche als selbstreinigendes Moment. INKsche Philosophie überall. Wesentlich leichtgängiger ist da doch schon die CD2 mit dem Mix vom DJ Steve Bug. Ein kleines Zugeständnis an das Volk, den User. Nicht mehr der Kampf mit dem Einzelton, sondern der aus der Tonfolge entstehende Flow erlangt allmählich an Priorität. Featuring ROBOTMAN, ESP, CLEVER’N SMART, FUTURE LEGENDS.