×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Body Rapture Vol. 6

Diverse

Electro-Sampler sind in letzter Zeit in etwa so selten wie amerikanische Touristen in Heidelberg. Liegt's am Wetter? Am Zeitgeist? Wer vermag dies zu sagen ... Auf jeden Fall haben Compilations nach wie vor den Vorteil von selektierten Titeln, die, je nach Geschmack des Zusammenstellers, zu den Perl
Geschrieben am

Autor: intro.de

Electro-Sampler sind in letzter Zeit in etwa so selten wie amerikanische Touristen in Heidelberg. Liegt's am Wetter? Am Zeitgeist? Wer vermag dies zu sagen ... Auf jeden Fall haben Compilations nach wie vor den Vorteil von selektierten Titeln, die, je nach Geschmack des Zusammenstellers, zu den Perlen des jeweiligen Acts gehören und so das Interesse für mehr schüren können. Auch der sechste Teil der 'Body Rapture'-Serie ist solch eine Mischung aus Altbekanntem/Unvermeidlichem (u. a. FRONT LINE ASSEMBLY, CYBERTECH, X MARKS THE PEDWALK oder AND ONE) und noch zu Entdeckendem (u. a. SEA OF SIN, P.A.L., NEUROACTIVE oder DECODED FEEDBACK). Dadurch ist eine geschmackssichere Vielfalt gewährleistet, die sich vom Industrial bis zum butterweichen Synthie-Pop erstreckt und für faule DeeJays ebenso geeignet ist wie für Otto Normalhörer oder amerikanische Touristen. Feines Teil.