×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Spacewalk - A Tribute To Ace Frehley And Kiss

Diverse

Die Reunion der Urbesetzung der Grusel-Rocker aus Manhattan ist Grund genug für windige Geschäftemacher, zweitklassige Heavy-Rocker dazu anzuhalten, Coverversionen ihrer Idole für ein Tribute-Album einzuspielen. Hier versammeln sich abgetakelte Helden wie SCOTT IAN (ANTHRAX), SEBASTIAN BACH (SKID RO
Geschrieben am

Autor: intro.de

Die Reunion der Urbesetzung der Grusel-Rocker aus Manhattan ist Grund genug für windige Geschäftemacher, zweitklassige Heavy-Rocker dazu anzuhalten, Coverversionen ihrer Idole für ein Tribute-Album einzuspielen. Hier versammeln sich abgetakelte Helden wie SCOTT IAN (ANTHRAX), SEBASTIAN BACH (SKID ROW), GILBY CLARKE (GUNS'N ROSES) oder MARTY FRIEDMAN (MEGADETH), um mit einer mehr als schwachen Songsauswahl den Mannen um Schlabberzunge Gene Simmons zu huldigen. Der Initiative schließt sich sogar KISS-Problemfall ACE FREHLEY höchstpersönlich an, um mit 'Take Me To The City' einen neueren Song aus seiner zittrigen Feder zum besten zu geben. Tribute-Alben hatten in grauer Vorzeit wohl den Sinn, dem jeweiligen Künstler eine Art ehrfurchtsvolle Verbeugung vor seinem Schaffen zu erweisen. Bei diesem Album geht's einzig und allein um schnöden Mammon, denn die Herren Stanley/Simmons werden sich unmöglich mit Interpretationen dieser Art zufriedengeben. Schlimm, daß sich ihr ehemaliger Mitstreiter, der neuerdings auch wieder mit KISS unterwegs ist, vor den Karren eines solchen Projektes spannen läßt. Fans seien an dieser Stelle verwiesen auf das offizielle Cover-Album 'Kiss My Ass' aus dem Jahre 1994.