×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Liquid Carlifornia - The Sound of the West

Diverse

'House Music has always had a strong foodhold on the west coast, with roots that run deep. But only in recent years has there been a strong emergence of a definite ‘West Coast Sound'. This is a sound that somehow defies description or categorization as the artists draw from a wide range of musical i
Geschrieben am

Autor: intro.de

'House Music has always had a strong foodhold on the west coast, with roots that run deep. But only in recent years has there been a strong emergence of a definite ‘West Coast Sound'. This is a sound that somehow defies description or categorization as the artists draw from a wide range of musical influences. From hip hop beats & tweaked out acid, to panoramic soundscapes and dubby basslines, this fusion of styles has resulted in yet another twist in the house music story. The increasing appearance of labels dedictated to this sound has given an outlet to an ever growing hotbed of talent rising from the west, ‘Liquid California' is a true cross section of what's happening out here right now, but be warned it's just the tip of the iceburg.' Die 'Rampant'-Crew, die sich für die Zusammenstellung dieser Compilation zuständig zeigt, liefert ein repräsentatives Dokument (so dieser hochgesteckte Anspruch überhaupt zu erfüllen ist) der innovativsten Musikszene zwischen San Francisco und L.A., die gerade auch in unserem Medium bisher stets im Schatten der ausgebrannten Lager von HipHop, Hardcore oder Punk stand. Dabei ist 'Liquid California' sowohl für Kenner der Szene als auch für die Initialzündung eines bisher nicht oder nur 'unzureichend' Techno hörenden Lesers bestens geeignet. Aufgrund der schier unglaublichen Vielfalt der zugrundeliegenden Roots und deren extrem groovigen und leicht zugänglichen Transfer in zeitgemäße Clubsounds, dürfte dieser aufregende Überblick die unterschiedlichsten Lager verzücken und mit pausenlosen Adrenalinschüben die Glieder vibrieren lassen. Einfach nicht zu ignorieren, das!