×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mix Unlimited

Diverse

Nach der kürzlich erschienenen 'Trax Unlimited #2' veröffentlicht das 1992 gegründete Label nun erneut eine Compilation. Im Gegensatz zum Vorgänger, der mir zu ein- und raveseitig war, ist das Spektrum bei 'Mix Unlimited' um Projekte der anderen Labels aus dem Hause 'Undercover Music Group', wie z.
Geschrieben am

Autor: intro.de

Nach der kürzlich erschienenen 'Trax Unlimited #2' veröffentlicht das 1992 gegründete Label nun erneut eine Compilation. Im Gegensatz zum Vorgänger, der mir zu ein- und raveseitig war, ist das Spektrum bei 'Mix Unlimited' um Projekte der anderen Labels aus dem Hause 'Undercover Music Group', wie z. B. 'Noom', 'Phuture Wax' und 'Plastic City', erweitert worden. Die Musik ist dadurch sinnvoller und bunter zusammengewürfelt, obgleich labelübergreifende Zusammenarbeit die Regel ist. 18 Stücke, 17 Projekte, 70 Minuten, das sind die Fakten, die dafür sprechen. Leider hat 'Time Unlimited' es für nötig gehalten, das Ganze gleich als In-The-Mix-Fassung abzuliefern. Da es in diesem speziellen Fall keinen größeren Wert hat - will heißen, daß man es besser hätte machen können, wenn man schon in einem Studio mit Unmengen von Gerätschaften sitzt -, wäre eine bloße Aneinanderreihung auch kein Drama gewesen. Hinzu kommt als weitere Erschwernis die fehlende Kennung auf der CD (es lebe das Viyil!), die die Seek & Buy-Prozedur zur Qual werden läßt. Schließlich bleibt also nichts anderes übrig, als alle Stücke anzuspielen, was erstens ja der Sinn einer solchen Compilation und zweitens hier sowieso kein Problem ist, da ohne Ausnahme gute Qualität geboten wird, für die MANDALA, COMMANDER TOM, CORE, NOSTRUM etc. Bürgen sind. Nur die Global-Ambition-Ausbeute ist sehr dürftig, schade eigentlich.