×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

OST - Contact High

Diverse

Ein Mann lädt zwei gut gekleidete Hunde an der Bar zu einem Cocktail ein, aus dem statt Schirmchen eine Stange Porée wächst. Diese Filmszene erinnert an eine soft-drogige Version von David Cronenbergs "Naked Lunch". Und
Geschrieben am




Ein Mann lädt zwei gut gekleidete Hunde an der Bar zu einem Cocktail ein, aus dem statt Schirmchen eine Stange Porée wächst.


Diese Filmszene erinnert an eine soft-drogige Version von David Cronenbergs "Naked Lunch". Und dieser Verweis liegt hier gar nicht mal so falsch...

Denn mit "Contact High" kommt ein ebenfalls durchgeknallter Rauschmittelfilm in die Kinos - nur dass es sich dabei vor allem um eine lässige Mischung aus "Cheech & Chong" und "Pulp Fiction" handelt. Und seinen Ursprung in Österreich hat. Die ganze roadmovie-hafte Story schrie natürlich nach einem ebenso durchgedrehten Soundtrack. Der liegt nun vor und übertrifft sich selbst in seinen Exkursen aus leisen, staubigen, wilden, gar tanzbaren Momenten. Man trifft auf viel Rares aber vor allem auch viel Schönes von Calexico, Devandra Banhart, Get Well Soon, Tiefschwarz, Captain Beefheart u.v.a. Selbst Sven Regener gibt sich mit dem progammatischen Stück "Don't Bogart That Joint" die Ehre. Na, dann!