×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Dirty Projectors«

Dirty Projectors

Seit vier Jahren waren die Lichter der Dirty Projectors nun aus. Jetzt ein neues Leuchten, wenn auch unter einem anderen Schlaglicht.
Geschrieben am
Nachdem David Longstreth in den letzten Jahren für Kanye West, Solange oder Joanna Newsom schrieb, fand er nun wieder den Weg zurück zu seinem eigenen Projekt. Jetzt allerdings als Einzelkämpfer, der den Bandnamen nach der Trennung von seiner langjährigen Partnerin Amber Coffman zunächst nicht mehr weiterverwenden wollte. Starproduzent Rick Rubin konnte Longstreth aber vom Gegenteil überzeugen. Zu Recht, denn es ist immer schon Longstreth’ außergewöhnliches Songwriting gewesen, das die Faszination der Dirty Projectors ausgemacht hat. Damit er nicht ganz allein ist, hat er neben dem Starproduzenten auch mit Solange Knowles und Tyondai Braxton (Ex-Battles) sowie zahlreichen anderen Künstlern zusammengearbeitet. Markant ist wie auf jedem bisherigen Album seine Gestaltung der eigenen Stimme: mal heruntergepitcht im Bariton wie in »Keep Your Name«, mal zerhackt und gelayert wie im quirligen »Work Together«, dann mit croonendem Pathos in »Little Bubble«. Getrieben von einer inneren Unruhe, die auch die Hörer immer wieder packt, oft tief depressiv: »Winner take nothing. Fighting we can only lose. Winner take nothing. Killing me and killing you.« Nu-R’n’B oder zumindest eine eigene Interpretation von schwarzer Musik, so könnte man Longstreth’ Werke zusammenfassen. Wenn der Hörer versucht, sich hier festzulegen, entgleitet ihm immer wieder der sprachliche Werkzeugkasten. Denn Vorhersehbarkeit ist Longstreth’ Sache nicht.

Dirty Projectors

Dirty Projectors

Release: 24.02.2017

℗ 2017 Domino Recording Co Ltd