×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Beeindruckend und bunt«

Die Nerven über Roskilde

Roskilde gehört zu den bekanntesten Festivals Europas: Riesen-Line-up, eine Woche Ausnahmezustand und trotzdem wirkt alles ziemlich entspannt. Letztes Jahr waren Die Nerven Teil des Ganzen und davon sehr beeindruckt, wie Sänger Julian Knoth erzählt.
Geschrieben am

»Als Band ohne viel Festivalerfahrung war allein schon der Gedanke, auf dem Roskilde spielen zu dürfen, überwältigend. Es ist beeindruckend, mit welcher Sorgfalt dort Bands ausgewählt werden und wie bunt das Programm ist. Trotz der vielen Besucher ist alles mit viel Liebe zum Detail gemacht, seien es Cheeseburger, das Künstlerdorf oder der Zeitplan. Letzterem haben wir den für uns größten Moment unserer jungen ›Karriere‹ zu verdanken. Während Bands unserer Größenordnung in Deutschland gar nicht oder sehr früh auf größeren Festivals spielen, hatten wir hier einen tollen Slot auf einer kleinen Bühne um 21 Uhr – ohne gitarrenlastige Konkurrenz. Da das Publikum in Roskilde extrem offen und neugierig ist, standen plötzlich 2000 Menschen vor uns, die trotz Sprachbarriere versuchten, mitzusingen. Neben Pogo und Moshpit wurde sogar im Takt mitgeklatscht, was uns eigentlich eher suspekt ist. Aber in Roskilde, dieser orangenen Großstadt aus Polyurethan, Holz und Aluminium, da geht das.«
27.06.-04.07. DK-Roskilde Alice Boman, Av Av Av, Benjamin Booker, Chelsea Wolfe, Deafheaven, Die Antwoord, Disclosure, Dixon, Drenge, Einstürzende Neubauten, Ezra Furman, Farao, Fat White Family, Father John Misty, First Aid Kit, Florence + The Machine, Fossils, Foxygen, Future Brown, G-Eazy, Hot Chip, ILoveMakonnen, Jamie xx, Jungle, Kate Tempest, Kendrick Lamar, King Gizzard & The Lizard Wizard, Kodaline, Kwabs, Mew, Muse, Nicki Minaj, Nils Frahm, Noel Gallagher’s High Flying Birds, Pallbearer, Paul McCartney, Perfume Genius, Rangleklods, Ratking, Run The Jewels, Rustie, Ryan Adams, Soak, Santiago, Seinabo Sey, Songhoy Blues, St. Vincent, Steve Gunn, Susanne Sundfør, The Tallest Man On Earth, The War On Drugs, Veronica Maggio, Vök, Warm Graves, WhoMadeWho, Young Fathers u. v. a.