×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Top5: Zombie-Filme

Die Klassiker

Diese 5 Filme muss man gesehen haben, wenn man ein Herz für Zombies hat. Bastian Küllenberg über fünf Genre-Klassiker.
Geschrieben am

05 »Dawn Of The Dead« (2004)
Obgleich Zack Snyders Film beim Kinostart als Re-Make des Romero-Klassikers beworben wurde, beschränken sich die Gemeinsamkeiten vor allem auf den Schauplatz der Handlung: In einer Shopping-Mall kulminiert der Ansturm der Untoten-Horden in einem Film, der das Genre stilecht in die Postmoderne katapultiert.

 

04 »Shaun Of The Dead« (2004)
Eine der liebevollsten Hommagen an das Zombie-Genre stammt aus Großbritannien. Beinahe zehn Jahre ist es nun schon her, seit der Komiker Simon Pegg und seine Kleinstadthelden mit Wortwitz und Situationskomik gegen die lebenden Leichen antraten.

 

03 »Ein Zombie hing am Glockenseil« (1980)
Lucio Fulcis Film über einen von den Toten auferstandenen Priester erreichte in den frühen Achtzigern Berühmtheit, nachdem das ZDF ihn in einer viel beachteten Reportage als Prototyp des Gewalt verherrlichenden Horror-Kinos präsentiert hatte. Aus der Schmuddelecke der Videotheken landete der Film daher bald auf dem Index.

 

02 »Night Of The Living Dead« (1968)
George A. Romero realisierte seinen ambitionierte Hobby-Horror mit der Hilfe von Freunden und bevorzugt nach Feierabend. Mittlerweile wurde »Night Of The Living Dead« in die Filmsammlung des MoMa in New York aufgenommen und damit offiziell als zeitgenössische Kunst geadelt. (Hier in voller Länge im legalen Stream)

 

01 »Dawn Of The Dead« (1978)
Der definitive Zombie-Film. Romeros Fortsetzung, in Deutschland unter dem programmatischen Titel »Zombie« veröffentlicht, legte dank packender Inszenierung sowie des gesellschaftskritischen Untertons den Grundstein für Regalmeter von Nachahmern und konkretisierte die Pflichtbestandteile des Genres.