×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Lenin«

Die Goldenen Zitronen

Immer diese Widersprüche der Reihe nach: Fünf Jahre nach dem letzten Album knallt die beste und einzige noch relevante Punkband - nein, das ist nicht aus dem Promowisch abgeschrieben - ein Album hin.
Geschrieben am
Es ist einiges passiert: Attentate, Kriege, Wahlen, rasender Stillstand der Brummkreiselzustände. Das alles steckt irgendwo in »Lenin«, schärfer getextet, weicher geknarzt als auf »Schafott zum Fahrstuhl«, dem Zitronen-Album zur Dotcom-Revue 2001. Die Themen heute: stolperndes Prekariat und Scheißjobs, Ich-AGs in Lächelkursen, »Zigarettenmädchen, Systemrädchen« und Geschwätz zur Selbsthypnose statt »Flimmern«. Dieser neuen (Arbeits-)Welt krakeelt Schorsch Kamerun im »Lied der Stimmungshochhalter« den Marsch, gibt in »Mickeyrourkeske« den Retrogitarren-beschminkten Schwachsinnshipster in Luxusrockpose und blickt mit den Worten des Revolutionsdichters Majakowski auf das schlafende Schneewittchen Lenin im Sarg und den Nachbarn Stalin.

Keine Antworten, nicht mal Fragen, nur »Complications« und Widersprüche: die entfesselte Reisefreiheit des Turnschuhs, der die Meere und Zäune leichter überwindet als jeder Flüchtlingstraum. Der Bürgermeister beim Tocotronic-Konzert, das schmierige Bussi zwischen szeniger Politik und politischer Szene, dabei: der stolze Zaungast, ich und ich und ich. Die hilflose Landjugend ohne Handyempfang, das Scheitern bereits ahnend. Kann man bei diesem räudigen Textbrocken ganz einfach mal sagen: »Lenin« ist die reißzahnigste und präziseste Platte seit »Economy Class« und mit all den Orgeln, Synthies, Glöckchen und hörspieligen Hintergrund-Stimmen für Goldie-Verhältnisse sogar geradezu zugänglich, ja, reich? Ja, aber noch lange kein Mitsingen, und Agitpop-Dancing schon gar nicht, nein.

Die Goldenen Zitronen

Lenin

Release: 02.06.2006

℗ 2006 Buback Tonträger GmbH