×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Nach einem Auftritt von drei Securities angegriffen

Devonté Hynes

Viel beschäftigte Zeiten für Devonté Hynes. Diese Woche erscheint das Debütalbum von FKA Twigs, an dem er mitgearbeitet hat und schon am vergangenen Freitag veröffentlichte der Sänger und Producer seine
Geschrieben am

Viel beschäftigte Zeiten für Devonté Hynes. Diese Woche erscheint das Debütalbum von FKA Twigs, an dem er mitgearbeitet hat und schon am vergangenen Freitag veröffentlichte der Sänger und Producer seinen Soundtrack zu Gia Coppolas Film »Palo Alto«. Passend dazu hatte das Blood Orange-Mastermind einen Gig am selben Tag auf dem Lolapalooza Festival. Seine Freundin und Friends-Frontfrau Samantha Urbani begleitete Hynes während des Konzerts. Zusammen wollten sie ein Zeichen gegen Rassismus setzen und trugen selbstgemachte T-Shirts mit Namen von Opfern von Polizeigewalt. In der Nacht twitterte er dann, dass das Paar nach dem Auftritt von drei Securities angegriffen worden sei. Samantha Urbani wurde anscheinend gesagt, dass die drei Angreifer nicht zum offiziellen Sicherheitspersonal gehörten, sondern privat engagiert wurden. Am Samstagmorgen veröffentlichten die Festival-Veranwortlichen ein Statement, in dem man beteuerte, den Vorfall aufklären zu wollen.

 

»Late Friday night, we learned of an incident involving an artist and a security guard on site. Since then, we have been in contact with those involved and the authorities, as we work together to resolve the situation. As always, our top priority is to ensure the safety of everyone at the festival.«