×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die Reggae-Legende ist tot

Desmond Dekker

Der gebürtige Jamaikaner erlag am gestrigen Donnerstag in seinem Haus in England den Folgen eines Herzinfarkts. Das gab der Manager des Musiker, Delroy Williams, heute bekannt. Desmond Dekker trug neben Bob Marley und Jimmy Cliff maßgeblich dazu bei, Reggae auch außerhalb seiner Heimat populär zu ma
Geschrieben am

Der gebürtige Jamaikaner erlag am gestrigen Donnerstag in seinem Haus in England den Folgen eines Herzinfarkts. Das gab der Manager des Musiker, Delroy Williams, heute bekannt. Desmond Dekker trug neben Bob Marley und Jimmy Cliff maßgeblich dazu bei, Reggae auch außerhalb seiner Heimat populär zu machen. 1969 feierte er mit dem weltweiten Nr.1-Hit "The Israelites" seinen größten Erfolg, an den er in den folgenden Jahrzehnten nicht wieder anknüpfen konnte. Trotzdem hörte Dekker nie auf zu touren, erst kürzlich war er zum Beispiel auch in Deutschland unterwegs.

Dementsprechend geschockt zeigte sich der Manager: "It is such a shock. I don't think I will ever get over this. He was at his peak fitness, he had this big tour coming up for this summer and he was looking forward to it - and then that was it. Desmond was the first legend, believe it or not. When he released 'Israelites' nobody had heard of Bob Marley - he paved the way for all of them. He died peacefully but it still hurts. I was his manager and his best friend. I don't think anyone knew how close we were - we go back so far. I didn't even get the chance to say goodbye properly."

Der in Scheidung lebende Desmond Dekker wurde 64 Jahre alt und hinterlässt eine Tochter und einen Sohn.