×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Diverse

»Der Spielmacher – Ein Fussical«

Das Staatsakt-Orchester nimmt ein Werk für Fußball-Philosoph Wolfram Eilenberger auf. Bussard Berlin steckt nicht im Abstiegskampf. Das ist das Problem. 
Geschrieben am
Bussard Berlin ist der wahrscheinlich wahrhaftigste Verein unserer Zeit. Ein dauerverletzter Spieler, ein wunderlicher Dopingarzt, eine verhängnisvolle Affäre und eine korrupte Vereinsspitze, die sich an den nächstbesten Investor aus den Emiraten verkauft. Der Bussard jagt den Ball nur in der dritten Liga, die leidenden Fans träumen nach Jahren der Krise vom großen Wurf. Endlich Europapokal, Europapokal, Europapokal. Es sind noch ein paar Spiele. Drei Siege im DFB-Pokal. Fußball ist längst Seifenoper, und Staatsakt bringt das Spiel jetzt auf die Bühne. Beim Fussical sind alle dabei: Andreas Spechtl grüßt aus Dr. Steadmans Klinik in Colorado. Dort, beim Kreuzband-Guru, liegt er badstubergleich und eigentlich nur fernsehschauend, die Durchhalteparolen Chris Imlers vernehmend. Maurice Summen gibt den Stadionsprecher, Christiane Rösinger, deren Stimme immer mehr Katharina Thalbach gleicht, dreht ihre Runde als Platzwart, und Staatsakt-Boss Summen krakeelt wieder: Er ist der Stadionsprecher. Euphorisch und verspottend. Fußball ist Kunst, Fußball ist alles. Für Fans von Wolfram Eilenberger, Joseph S. Blatter und Fussicals am Potsdamer Platz! 

Various Artists

Der Spielmacher

Release: 01.04.2016

℗ 2016 Staatsakt.

Diverse »Der Spielmacher – Ein Fussical« (Staatsakt / Caroline / Universal / VÖ 24.06.16)