×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Festival öffnet die Archive

Der Montreux-Deal

Das traditionsreiche Jazz-Festival von Montreux hat auf der letzten Midem in Cannes einen ertragreichen Deal an Land gezogen. Festival-Chef Claude Nobs verkaufte auf der weltweit größten Messe der Musikbranche die Filmaufnahmen der mehr als 35-jährigen Montreux-Historie an die Firma Eagle Vision. Di
Geschrieben am

Das traditionsreiche Jazz-Festival von Montreux hat auf der letzten Midem in Cannes einen ertragreichen Deal an Land gezogen. Festival-Chef Claude Nobs verkaufte auf der weltweit größten Messe der Musikbranche die Filmaufnahmen der mehr als 35-jährigen Montreux-Historie an die Firma Eagle Vision. Die amerikanische Company will sich in erster Linie um die Vermarktung der TV-Rechte kümmern, plant parallel dazu aber auch die Veröffentlichung ausgewählter Aufnahmen auf DVD.

Unter den Künstlern, deren Auftritte beim Montreux-Festival aufgezeichnet wurden, befinden sich: David Bowie, Paul Simon, Jamiroquai, Isaac Hayes, Basement Jaxx, David Gray, George Benson, Diana Krall, Deep Purple, R.E.M., Pat Metheny, Bob Dylan, Santana, Bjork, Eric Clapton, Paco De Lucia, Al Di Meola, John McLaughlin, ZZ Top, George Clinton, James Taylor Quartet, Ice T, B.B. King, Van Morrison, Johnny Cash, Fats Domino, Miles Davis, Phil Collins, Courtney Pine, Elvis Costello, Dizzy Gillespie, Hugh Masekela, Garbage, Buddy Guy, Ella Fitzgerald, John Lee Hooker, Count Basie und Stevie Ray Vaughan.

Das Festival von Montreux wurde 1967 von Claude Nobs gegründet und findet in diesem Jahr vom 3. bis zum 18. Juli zum 38. Mal statt. Nähere Informationen dazu gibt es auf www.montreuxjazz.com.