×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Erstes Album seit zehn Jahren kommt

Death From Above 1979

Nach ihrer Reunion vor drei Jahren werden Death From Above 1979 im September ihr neues Album »The Physical World« veröffentlichen - das erste etwa zehn Jahren.
Geschrieben am

2004 erschien »You're A Woman, I'm A Machine« von Death From Above 1979 und legte die Messlatte für den sogennanten Dance- oder Disco-Punk ziemlich hoch. Ein Monster von einem Album. Zwei Jahre später trennten sich die Wege des Duos. Während Bassist Jesse Keeler das House-Projekt MSTRKRFT mitgründete, versuchte sich Sänger und Schlagzeuger Sebastian Grainger als Solokünstler. 2011 kam dann die Reunion. Es folgten einige Live-Shows, auf denen auch neue Songs gespielt wurden, doch über eine neue Platte wurde nicht geredet. Bis jetzt, denn die Band kündigt nun ein neues Album an.

»The Physical World« wurde von Oasis-Produzent Dave Sardy aufgenommen und soll am 9. September erscheinen. Death From Above 1979 selber beschreiben ihr zweites Werk als eine Mischung aus Bruce Springsteen und Sonic Youth. Warum Keeler und Grainger nach zehn Jahren erneut ein Album veröffentlichen? Dem englischen Musikmagazin NME erklärten sie: »This record is a key for us. It will permit us to go play the shows we want to play and it gives us the freedom to do what we want.« Kann man so machen.