×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

We Followed Every Sound

Dear Reader

»We Followed Every Sound« ist ein fabelhaftes Werk. Dear Reader spielen darauf zwar keine neuen Stücke, sondern hauptsächlich Songs von ihren letzten beiden Alben, doch diese erstrahlen in einem rundum erneuerten, zwischen zart getupfter Kammermusik und Barock-Pomp changierenden Klanggewand.
Geschrieben am

Klassik und Pop, das geht nicht immer gut zusammen. Mit Grausen etwa denkt man zurück an Peter Hofmanns Horror- ... äh ... Heldentenor-Version von »House Of The Rising Sun«. Und eigentlich war auch Deep Purples »Concerto For Group And Orchestra« ziemlich prätentiöser Bockmist. Andererseits gab es auch gelungenere Crossovers, zuletzt etwa Motorpsychos »The Death Defying Unicorn« oder Gemma Rays Zusammenarbeit mit dem Filmorchester Babelsberg. Mit ebenjenem Ensemble haben nun auch Dear Reader kooperiert.

Bessere Partner hätten sich kaum finden können: Auf der einen Seite das auf die Vertonung von Bildern spezialisierte Orchester, auf der anderen die versponnene, klangfarblich ohnehin schon schillernde Musik des Projekts von Sängerin Cherilyn McNeil. Nach der Live-Übertragung vom Potsdamer Sender Radio Eins liegt ihr gemeinsames Konzerts nun auch auf CD vor. »We Followed Every Sound« ist ein fabelhaftes Werk. Dear Reader spielen darauf zwar keine neuen Stücke, sondern hauptsächlich Songs von ihren letzten beiden Alben, doch diese erstrahlen in einem rundum erneuerten, zwischen zart getupfter Kammermusik und Barock-Pomp changierenden Klanggewand. Dear-Reader-Connaisseure werden fortan mit dem Ohr an den Boxen kleben, jedem Sound folgen und dabei feine Unterschiede ausmachen: Ah, quelle surprise, die Oboe ersetzt hier den Synthie und dort ...

 

In drei Worten: Klang / Farben / Gewand