×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»New Bermuda«

Deafheaven

Ein Durchbruchsalbum ist nur so lange genießbar, bis es bei der Arbeit am Nachfolger die Fallhöhe vorgibt. Insofern standen Deafheaven nach »Sunbather« vor einer Herkulesaufgabe. Doch mit »New Bermuda« geschieht das für unmöglich Gehaltene.
Geschrieben am
Treffen sich Postrock, Shoegaze und Black Metal ... – nein, kein Witz, sondern so passiert eines lauen Sommertages 2013, als plötzlich ein Album namens »Sunbather« auftauchte und die Genrelandschaft ordentlich umpflügte. Doch das vom Feuilleton frenetisch gefeierte – und von »truen« Metallern leidenschaftlich gehasste – Zweitwerk wirkt sonderbar handzahm angesichts des kreativen Wütens, das sich ohne Unterlass durch seinen Nachfolger zieht. »New Bermuda« haben Deafheaven ihn genannt – als Inbegriff des heillosen Verlorengehens. Nicht auf dem Weg in den Karibikurlaub, sondern ins mündige Leben. Von der Schwärze, die vor »Sunbather« ihr Dasein bestimmte, ist genug geblieben, um sie auf fünf gewaltige Tracks auszustreichen.

Vom hellen Wahnsinn aber ebenfalls: Musikalisch steht »New Bermuda« für feierlichen Eskapismus allenthalben, metallenes Zähnefletschen, splitterhafte Classic-Rock-Ausflüge und ein gottverlassenes toxisches Husten ins Dunkel der Nacht. George Clarke faucht wie ein Jaguar, Kerry McCoy schmückt dessen lebensmüde Gedankenströme mit absurd blumigen Riff-Figuren, bis schlussendlich Mutter Erde der eigene Leib als nahrhaftes Präsent dargebracht wird (»Gifts For The Earth«). Gitarren-Blizzards tosen, Blast-Beats prasseln hernieder, und ein verträumtes, fast beschwichtigendes Klavier-Thema deckt den Rückzug aus der seelischen Schlangengrube, die wohl größte Offenbarung besiegelnd, seitdem Black Metal Indie ist. Chapeau!
– Deafheaven »New Bermuda« (Anti- / Indigo / VÖ 02.10.15)

Deafheaven

New Bermuda

Release: 02.10.2015

℗ 2015 Deafheaven, under exclusive license to Anti, Inc.