×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Das war der Freitag!

Rock am Ring 2012

Übermütige Publikumsnähe, phlegmatische Grunge-Ikonen und Hits From The Bong: Die Freitag-Nacht zeigte sich traditionell vielfältig am Nürburgring.
Geschrieben am

»Hello, I'm Lemmy From Motörhead« schallt es über die Publikumsmenge, als Beth Ditto (Barfuss) samt Anhang die Centerstage übernimmt. Sonst komplett in schwarz gekleidet, wirkt die charismatische Sängerinn recht verloren auf der überdimensionierten Bühne.Sie selbst scheint mit dem Graben zwischen Band und Fans ebenfalls nicht ganz einverstanden zu sein, weswegen sie sich prompt für ein Bad in der Menge entschließt – ganz zur Überraschung des sichtlich überforderten Sicherheitspersonals.

Etwa zehn Minuten scheint Ditto wie verschluckt von der Crowd, bis es der Security schließlich gelingt, das extrovertierte IT-Girl wieder gen Graben zu befördern. Wer Glück hat bekommt noch ein High-Five, bevor  es weiter geht. Weniger Ereignisreich sollte der Auftritt von Soundgarden ausfallen: Die vor zwei Jahren reformierten Grunge-Senioren aus Seattle zeigten sich bei ihrer Live-Werkschau wenig enthusiastisch und wollten nicht so ganz in wirkliche Interaktion mit dem Publikum treten. Mit Kasabian und Cypress Hill konnten sich im Laufe des Tages immerhin weitere Auftritte in die Klasse von Gossips überdrehten Show einreihen, wenn auch ohne ausgiebiges Ringelpiez mit Anfassen.

Heute Abend geht es unter anderem mit Metallica, The Hives, Maximo Park und Skrillex weiter. Alle Fotostrecken, News und den Liveticker findet ihr unter intro.de/rockamring