×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Intro #251: Mit Future Islands, Scarlett Johansson, Ron Gilbert u.v.m.

Das neue Heft ist da!

Ab heute liegt Intro #251 an allen bekannten Auslagestellen aus. Oder ihr lest Intro direkt online...
Geschrieben am
»It’s not easy, just being human«, singt Samuel T. Herring von Future Islands in »Through The Roses«. Der Song ist eine Reflexion über das Menschsein – und passt perfekt in unsere haarigen Zeiten. Herring erklärt: »Es schmerzt, festzustellen, dass ein Großteil der Menschen sagt: ›Wenn du nicht wie ich bist, dann verpiss dich!‹« Herring widersteht jedoch dem Impuls, Wut mit Wut zu vergelten und setzt auf Empathie und Zusammenhalt. Der Song endet mit dem Mantra: »Together we can pull through.« Deshalb möchte ich mich heute mal anstecken lassen von diesem Optimismus, dass politisch schlimme Zeiten auch immer den Zusammenhalt von jenen fördern, denen etwas an der gesamten Menschheit gelegen ist. Und bevor ich jetzt gänzlich wie ein bekiffter Hippie klinge, verweise ich noch auf die Folgeseiten, wo ihr Storys über Sleaford Mods, Ace Tee, Sookee, »Tiger Girl« und das Zusammenspiel von Fashion und Feminismus lesen könnt. Viel Spaß beim Lesen und: Peace out!

Daniel Koch (im Namen der Redaktion)