×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Das neue Album im Vorab-Stream

Crocodiles

Am Freitag erscheint mit »Endless Flowers« das dritte Album der Crocodiles. Bei uns könnt ihr jetzt schon reinhören.
Geschrieben am

Eine Platte mit einem nackten Jüngling auf dem Cover ist ja schon mal ganz vielversprechend. Doch hier interessieren nur die inneren Werte: Unter der Hülle und hinter dem aktuellen Hype verstecken sich zehn gut gelaunte noisige Pophits, die zwischen Shoegaze, Post-Punk und kalifornischer Sonne oszillieren. Aufgenommen wurde »Endless Flowers« allerdings in Berlin – hey, und das, obwohl die ersten zwei Alben der Crocodiles in Europa nur schwer erhältlich waren.

Dass die sich überhaupt hierhergetraut haben ... In der Hauptstadt jedenfalls wurde der Band Gerüchten zufolge im Umfeld des legendären Clubs Ficken 3000 gehörig das Hirn durchgepustet. Und so klingen die Songs auch: nach Rauchschwaden, nach Sommerwiese und dreckigen Darkrooms. Auf die Spitze getrieben wird das Konzept beim zentralen Stück »My Surfing Lucifer«: Zwei Minuten lang erzählt eine gruselige Frauenstimme in undeutlichem Deutsch was von »platzenden Augäpfeln«, dann beginnt ein Song, der so klingt, als hätten sich die Beach Boys in Zombies verwandelt. Ein Album vielleicht nicht für die Ewigkeit, aber perfekt für einen schwülen Sommer.

Neurgierig geworden? Dann jetzt direkt reinhören und hier weiterlesen.




Crocodiles - Endless Flowers by Souterrain Transmissions