×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neon Nights

Dannii Minogue

Ein hartes Los: Bei so viel Trubel um die große Schwester hat man als “die Kleene” nicht unbedingt einen leicht Stand. Aber Talente, die was zu bieten haben, schaffen es trotzdem - und die Dannii hat was zu bieten. Als Kylie 1986 mit ihrem Hit “Locomotion” auftrumpfte, wurde es Dannii zu kalt im Sch
Geschrieben am

Ein hartes Los: Bei so viel Trubel um die große Schwester hat man als “die Kleene” nicht unbedingt einen leicht Stand. Aber Talente, die was zu bieten haben, schaffen es trotzdem – und die Dannii hat was zu bieten. Als Kylie 1986 mit ihrem Hit “Locomotion” auftrumpfte, wurde es Dannii zu kalt im Schatten von Schwester Superstar. Da war die Kleine erst sieben, konnte aber bereits Kylies Kontakte nutzen, und es kam zum Karriere-Einstieg – ebenfalls in einer australischen Soap (“Skyways”). Mit Talentshows, Mode-Linien, Soap-Auftritten und eigenen Platten ging es weiter ... Heute kann Dannii sich auf ihren Visitenkarten als Schauspielerin, Modedesignerin und Sängerin annoncieren. Kürzlich erschien nun Danniis dritte CD “Neon Nights”, und die hält, was sie verspricht: viel, viel Celebrity-Dannii, auf Fotos und Clips: wie sie lasziv liegt, Leoparden-bemusterte Pumps aus- und anzieht oder sich halb in den Mund steckt, die Lippen immer leicht geöffnet. Ich habe das mal nachgestellt und fand es mehr als unbequem. Meine Herrn! Der Plan bei so viel unsubtilem egozentrischem Sexy-Chic ist wohl, dass beim Hörer von der Schauspielerin, Sängerin und Modedesignerin doch irgendwas hängen bleiben muss. Die Musik jedenfalls spielt eine Nebenrolle, ist bestenfalls poppige Untermalung. Insofern ist sie sich treu geblieben. Aber warum nur? Vielleicht, weil sie doch immer aufs Neue verdammt ist, den Komplex der ewigen Zweiten zu widerlegen: Also: “Ich bin es, Danni, und der Schatten ist weg.” Obwohl: “Neon Nights” würde nicht unbedingt anders klingen, wenn Kylie gesungen hätte.