×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Live-Album ja, DVD nein

Daft Punk

Trotz üppiger Live-Show: Das im November erscheinende Live-Album der French House-Pioniere soll keine audio-visuelle Umsetzung bekommen.
Geschrieben am

Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo alias Daft Punk sind zwei komische Kauze. Nicht nur, dass sie sich bis zu ihrer Show beim diesjährigen Coachella Festival geschlagene neun Jahre auf internationalen Bühnen rar gemacht haben, für ihr vor einiger Zeit angekündigtes Live-Album 'Alive 2007' (VÖ im November) sehen sie konsequenter Weise auch von einer optischen Umsetzung auf DVD ab - obwohl es doch so nahe liegt und gleichzeitig auch dem Wunsch vieler Daft Punk-Fans folgen würde. Sei's drum, der Hang zum Mythos um die eigene echte Persönlichkeit findet so jedenfalls seine audio-visuelle Entsprechung. Beziehungsweise: Eben nicht. "That's the way we want to leave it right now," so Bangalter kurz und bündig und auch etwaigen Spekulationen, ob nun noch weitere Shows über die noch bis Ende des Jahres laufenden US- und Japan-Dates geplant sind oder ob die Band bald mal wieder ein Studio von innen sieht, mag Bangalter nicht konkret kommentieren.

Weiterhin für Aufsehen sorgt ihr 2006er-Science Fiction-Trash-Abenteuer 'Electroma', ihr abendfüllender Film über zwei Roboter auf dem Weg zur Menschwerdung, der am 4. Juli dieses Jahres in Berlin sowie vergangenes Wochenende beim Unerhört-Musikfilmfestival in Hamburg (Bericht folgt) fast ein Jahr nach der US-Premiere im August 2006 auch erstmals in deutschen Kinos zu sehen war. In ihrer Heimat Frankreich längst zum begehrten Kultfilm avanciert, kommt das Low-Budget-Spektakel Anfang nächsten Jahres in den Staaten auf DVD heraus, ein deutscher Release steht bisher noch nicht fest. Was die Zukunft nun neben dem Live-Album bringt, vermag selbst Thomas Bangalter nicht genau zu sagen: "The cool thing is that we're always trying to do something that hasn't been done, or ultimately, that we aren't doing ourselves yet," Bangalter says. "That's what we felt about the film and this tour. It is challenging to get back in the studio and work with ideas we haven't expressed before. Some ideas take time, but some just take a few weeks, so we'll see."

Die Tracklist von 'Alive 2007', das in einer einfachen Version sowie als Doppel-Album inklusiv Zugaben und 50-seitigem Booklet erscheint und zu großen Teilen aus der Aufzeichnung einer Show in der Heimat Paris vom 14.06 dieses Jahres besteht:

Disc eins:

'Robot Rock'
'Oh Yeah'
'Touch It'
'Technologic'
'Television Rules The Nation'
'Crescendolls'
'Too Long'
'Steam Machine'
'Around The World'
'Harder, Better, Faster, Stronger'
'Burnin''
'Too Long'
'Face To Face'
'Short Circuit'
'One More Time'
'Aerodynamic'
'Aerodynamic Beats'
'Forget About The World'
'Prime Time Of Your Life'
'Brainwasher'
'Rollin' And Scratchin''
'Alive'
'Da Funk'
'Daftendirekt'
'Superheroes'
'Human After All'
'Rock'N'Roll'

Disc zwei:

'Human'
'Together'
'One More Time' (Reprise)
'Music Sounds Better With You'
'Stardust (Instrumental)'


.: www.daftpunk.com :.
.: www.myspace.com/daftpunk :.