×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Destroy All Human Life

COUNTRY TEASERS

Das dritte Album der schottischen Schraddelmisanthropen, wenn ich mich nicht irre. Nachdem man sich bei "Crypt" ja auf das Veröffentlichen von Compilations und ReReleases konzentrieren will und in der Folge das Artistroster auf ein Minimum zusammengestrichen hat, haben die Country Teasers bei "Epita
Geschrieben am

Autor: intro.de

Das dritte Album der schottischen Schraddelmisanthropen, wenn ich mich nicht irre. Nachdem man sich bei "Crypt" ja auf das Veröffentlichen von Compilations und ReReleases konzentrieren will und in der Folge das Artistroster auf ein Minimum zusammengestrichen hat, haben die Country Teasers bei "Epitaphs" Blues- und Rootsmusic-Sublabel "Fat Possum" ein neues Zuhause gefunden, das ihnen ein Umfeld mit soviel geistesverwandten Künstlern wie überhaupt nur möglich bietet. Was bei genauer Betrachtung natürlich meint, daß sie hier genauso fehl am Platze sind wie überall sonst. Musikalisch hat sich bei dem Trio schließlich - Gott sei's gedankt - nichts Neues getan: die Songs klingen immer noch, als würde man "The Prince Of Darkness" von den Mekons auf halber Geschwindigkeit durch unterschiedlich große Blechtrichter jagen. Was, meiner unbescheidenen Meinung nach, auch dieses Jahr zu den besten Dingen gehört, die man machen kann. Wer also auf der Suche nach einem Album ist, das offensichtlich speziell Menschen ansprechen soll, die sich nur deshalb nie umbringen werden, weil es ihnen im Leben grundsätzlich an Antrieb mangelt, dem sei "Destroy All Human Life", wie auch die beiden Vorgänger, wärmstens ans Herz gelegt.