×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Tell Me When

Contriva

'On The Porch' ist ein guter Titel für den Opener dieses Album-Debüts von Contriva. Denn er beinhaltet alle angenehmen, positiven Bilder, die man mit der Musik dieses Berliner Beinah-Instrumental-Quartetts verbindet. Rausgehen, rumlaufen, die Zeit vergessen. Im Park sitzen und den Hunden beim Umgrab
Geschrieben am

Autor: intro.de

'On The Porch' ist ein guter Titel für den Opener dieses Album-Debüts von Contriva. Denn er beinhaltet alle angenehmen, positiven Bilder, die man mit der Musik dieses Berliner Beinah-Instrumental-Quartetts verbindet. Rausgehen, rumlaufen, die Zeit vergessen. Im Park sitzen und den Hunden beim Umgraben des Blumenbeets zusehen. Vor dem Haus sitzen, auf der Straße, in den Cafes in Berlin Mitte. In Erwartung eines Frühlings, der hier mal wieder viel zu lange auf sich warten läßt. Aber kommen wird, und zwar mit einer Sicherheit, die das Warten selbst zu einer schönen Sache werden läßt.
'Tell Me When' erzählt solche Geschichten vom Warten, auch wenn die zehn Stücke größtenteils ohne Gesang auskommen. Warten auf etwas oder jemand, von dem man vielleicht noch gar nicht weiß, das es existiert. Sehnsucht als Selbstzweck. Versonnene, warme Folk-Schrammelgitarre, leidenschaftlich und versponnene Melodiebögen und verschraubte Harmonieakrobatik. Damit sind Masha Qrella, Max Punktezahl, Hanns Lehmann und Rike Schuberty hier in Berlin schon länger heimliche Helden der ehemaligen 'Wohnzimmer'-Szene und außerdem zur Hälfte bei Mina aktiv. Zwei Singles, zwei 10-Inches und einige Samplerbeiträge in den letzten Jahren haben den Contriva-Sound gefestigt. Angenehme, feine Gitarrenphantasien, die das Info selbst zu Recht mit Sea & Cake in Verbindung bringt. Sanfte, ruhige Substanz durch langgezogene Orgelteppiche auf der anderen Seite. Unglaublich schöne Streicher bei 'Stuck', gelassene Slide-Guitars bei 'Until Recalled'. Eine Platte, mit der man aufwachen und Tage, Wochen und Monate verbringen will.