×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Sidewaves

Clara Hill's Folkwaves

Dass Clara Hill eine begnadete Stimme hat, ist kein Geheimnis. Auch nicht, dass sie damit ganz sicher zu den absoluten Aushängeschildern des Sonar Kollektivs gehört: jenem umtriebigen Label um die Jazzanovas also, das in so manchen Kreisen merkwürdigerweise immer noch als fusionlastiger Post-Acid-Ja
Geschrieben am

Dass Clara Hill eine begnadete Stimme hat, ist kein Geheimnis. Auch nicht, dass sie damit ganz sicher zu den absoluten Aushängeschildern des Sonar Kollektivs gehört: jenem umtriebigen Label um die Jazzanovas also, das in so manchen Kreisen merkwürdigerweise immer noch als fusionlastiger Post-Acid-Jazz-Hort verstanden wird.

Mit ihren Folkwaves nun vertieft Clara die folkigen Einflüsse, die sich in den letzten Jahren rund ums Kollektiv und deren Sampler ein ums andere Mal zart andeuteten. Demnach also auch kein Wunder, dass so manch andere Lichtgestalt aus dem Sonar-Kollektiv-Umfeld hier die Finger mit drin hat: Volker Meitz von Extended Spirit, die Jungs von Slope, selbst Marc Mac von 4hero lebt seine ganz persönlichen Folkwaves zugunsten von Clara aus. Was bleib da als Fazit? Neo-Folk, Nu Folk, Post Folk? Blödsinn: ganz einfach wunderlich schöne, vor allem sehr zeitlose Musik.