×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ganz gehen sie nie

Chavez

Die New Yorker Chavez sind wie der Halleysche Komet: Sie kommen nur alle Jubeljahre aus der Versenkung, dann aber setzen sie ein Zeichen. Und verschwinden wieder. Um irgendwann wieder zu kommen.
Geschrieben am

Kommen, sehen, siegen - und wieder in der tiefen Senke of noisy Indierock verschwinden. Wenige beherrschen das Spiel von Halbexistenz und Semi-Comeback so aus dem Effeff wie die vier New Yorker Chavez. Seit sie mit nur zwei Albumveröffentlichungen offen legten, was eine Gitarrenband im vergangenen Jahrzehnt von Slint, Sonic Youth und Guided By Voices verdammt noch mal gelernt zu haben hatte, taucht das Quartett alle Jubeljahre in den Suchscheinwerfern seiner wenigen, aber enthusiastischen Anhänger auf. Trotz unbestimmter Auszeit since 1996.

Immer wieder zieht es Sänger/Gitarrist Matt Sweeney, Drummer James Lo, Gitarrist Clay Tarver und Bassmann Scott Masciarelli auf die Bühnen der Neuen Welt, wo sie in ihren Sternstunden das größte Amphitheater der Jetztzeit, die "Hollywood Bowl", zu füllen vermochten. Aufspielten getreu der Banddevise: "Sworn to fun and loyal to none." Erst vor wenigen Tagen standen die Herrschaften für ihren dritten Gig in sieben Jahren erneut im Rampenlicht ihrer Heimatstadt. Doch kein Grund zum Weinen, liebe Kinder der Traurigkeit.

Die Möglichkeit zum Kurzurlaub im Großraum Bay Area / L.A. besteht ja noch. Dort begehen Chavez den furios lärmenden Jahreswechsel 06/07. Und für alle, die an der kurzen Geldleine hängen, bleibt zumindest der Trost aus der Konserve: 'Better Days Will Haunt You' erschien im Oktober auf Matador. Eine famose Best-Of-Chavez-Compilation inklusive Livematerial auf Bonus-DVD und ein grandioses Weihnachtsgeschenk. Sweeneys Nebenprojekte (mit Billy Corgan und Will Oldham mögen ihre Daseinsberechtigung gehabt haben. Nichtsdestotrotz is this the real shit.