×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»French Touch«

Carla Bruni

»French Touch« ist leider nicht das ersehnte träumerisch-schwelgende Chanson-Album, das uns den unsympathischen Giftzwerg an Carla Brunis Seite vergessen lässt.
Geschrieben am
Was hat sich Frau Bruni denn dabei nur gedacht? Diese Platte gehört neben »Laune der Natur« von den Toten Hosen mit Sicherheit zu den bislang unnötigsten und egalsten Veröffentlichungen des Jahres 2017 – elf Cover, die alle unverfroren ähnlich klingen und nur sehr schwer voneinander zu unterscheiden sind. Das dahintersteckende Prinzip: Mehr oder weniger geschichtsträchtige Popsongs (»Stand By Your Man«, »The Winner Takes It All«) werden von Frau Bruni mit ihrer Konzertgitarre eingeklampft und in das Mikrofon gehaucht. Das war es, und einfallsloser, kitschiger Mist ist dabei entstanden.

Das melodiöse Unheil nimmt mit Depeche Modes »Enjoy The Silence« seinen Lauf. Carla Bruni kommentiert diesen Song wie folgt: »Ein Pop-Klassiker, der eigentlich keiner Cover-Version bedarf.« Das ist korrekt, und dabei hätte sie es auch belassen können. Hat sie jedoch nicht, und entstanden ist deshalb der saturierte Soundtrack für den Lunch an einem wahrlich anstrengenden Shoppingtag. 

Carla Bruni

French Touch

Release: 06.10.2017

℗ 2017 Teorema